Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Emma Schweiger: "Vegan ist nicht schwer!"

Bild: Marc Rehbeck für PETA

Emma Schweiger fliegt auf buntes Gemüse: Lachend schwebt sie inmitten von luftigen Gurken, Paprika und Champignons - denn: »Vegan ist nicht schwer«. Die junge Schauspielerin will zeigen, dass eine tierfreundliche und vegane Lebensweise Spaß macht und einfach umzusetzen ist.

Die Gründe, warum sie vegan lebt, erzählt Emma Schweiger im Making-of-Video des Kampagnenshootings: »Mir ist einfach immer mehr aufgefallen, wie schlecht die Tiere behandelt werden und dass Leute immer jammern, wenn Hunde umgebracht werden, aber nicht, wenn zum Beispiel Schweine geschlachtet werden, die viel intelligenter sind.«

Die Umstellung auf vegan fiel Emma leicht, weil sie sowieso schon lange Mandel- und Kokosnussmilch statt Kuh-Milch getrunken hatte. »Als ich mich entschieden habe, vegan zu leben, hat meine Familie das ziemlich positiv aufgenommen, weil sie das eigentlich auch gar nicht unterstützen, dass Tiere schlecht behandelt werden.«

»Es macht Spaß, Tiere zu schützen und dabei gesund und aktiv zu sein!«

Emma Schweiger appelliert an alle Tierfreunde, das vegane Leben einmal auszuprobieren: »Vegan werden ist nicht schwer. Es macht Spaß, Tiere zu schützen und dabei gesund und aktiv zu sein! Es wäre toll, wenn noch mehr Menschen so leben würden. Ich kann nur sagen: Probiert es aus!« Wer noch mehr Infos braucht, klickt einfach auf veganstart.de

Emma Schweiger gab im Alter von fünf Jahren ihr Filmdebüt in »Keinohrhasen«, dem erfolgreichsten deutschen Kinofilm des Jahres 2007. Es folgten Filme wie »Kokowääh« und »Honig im Kopf«, die die Schauspielerin bereits in jungen Jahren zum Star machten. Emma verbringt viel Zeit mit ihrem Hund, den sie aus dem Tierheim adoptiert hat.

Infos & Making-of-Video ansehen:
www.peta.de/Emma-Schweiger-Vegan
www.veganstart.de