Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Pamela Anderson appelliert an Agrarminister

Verbot von Wildtieren in deutschen Zirkussen!

Prominenter Aufruf an die Politik: Pamela Anderson appelliert in einem Brief an Bundesagrarminister Christian Schmidt, ein Verbot von Wildtieren im Zirkus auf die Agenda seines Ministeriums zu setzen. Die Schauspielerin verweist auf die 17 europäischen Länder, die bereits alle oder bestimmte Tierarten im Zirkus verboten haben.

Während eines Aufenthalts in München erfuhr Pamela Anderson, dass bei Circus Krone und in anderen deutschen Zirkusbetrieben noch immer Wildtiere gehalten werden dürfen. Ein Grund für die engagierte Tierschützerin, an den zuständigen Minister zu schreiben: »Da Deutschland ein fortschrittliches Land ist, hoffe ich, dass es sich bald den 17 Europäischen Ländern anschließt, die bereits alle oder bestimmte Tierarten im Zirkus verboten haben. ... Im Zirkus werden Elefanten jede Nacht ihres Lebens an zwei Beinen angekettet und mit dem Elefantenhaken zum Gehorsam gegenüber ihren Trainern gezwungen. Großkatzen leben in ständiger Angst vor der Peitsche. ... Ich fordere Sie und Ihr Ministerium respektvoll auf, ein Gesetz zu erlassen, das exotische Tiere in Zirkussen verbietet. ... Ich hoffe, dass Ihr schönes Land bald ein Teil dieser modernen Bewegung sein wird.«
Lesen Sie das Schreiben von Pamela Anderson an Bundesagrarminister Christian Schmidt [86 KB]

2003 und nochmals Ende November 2011 hatte der Deutsche Bundesrat in zwei Entschließungsanträgen ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat dies bis heute nicht umgesetzt.

Unterschreiben auch Sie die Petition für ein Wildtierverbot in Zirkussen:

www.tyke2014.de