Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Ralf Moeller: Muskeln aus Pflanzenkraft

Bild: Manfred Baumann für PETA

Frecher Blick, klare Botschaft: Hollywood-Star Ralf Moeller wirbt den Tieren und der Umwelt zuliebe für den veganen Lebensstil. Und er beweist einmal mehr, wie viel Power in »Pflanzenfressern« steckt.

Der gebürtige Recklinghausener, bekannt für seine Rollen in Blockbustern wie »Gladiator«, steht derzeit für »Kung Fury 2« mit Arnold Schwarzenegger und Michael Fassbender vor der Kamera. Ein Leben ohne Fleisch und Milchprodukte war für den Ex-Bodybuilder und »Mr. Universum« nicht vorstellbar. Doch seit zwei Jahren setzt Ralf Moeller auf Pflanzenkraft: »Mein ökologisches Verantwortungsbewusstsein und das Entsetzen über die schockierenden Bilder aus der industriellen Tierhaltung haben mich zur fleischfreien Lebensweise gebracht«, so Ralf Moeller. »Noch dazu tut es mir extrem gut, mich so zu ernähren: Ich habe viel mehr Energie, fühle mich rundum fit und gesund und entdecke ständig neue köstliche Gerichte!«

»Zuerst habe ich Fleisch und die Molkereiprodukte weggelassen«, so Ralf Moeller im Gespräch mit »Freiheit für Tiere«. »Es ist ja nicht leicht, von heute auf morgen alles umzuändern. Und dann noch die Werbung, dass Fleisch so wichtig ist wegen der Proteine und Milch für Kalzium... Das ist erstmal nicht so schnell aus dem Kopf raus zu kriegen. Was die Proteine angeht: Die Veganer bekommen viel mehr Proteine, als sie vorher gegessen haben!«

Auf die Frage, ob er mit pflanzlicher Ernährung und so ganz ohne Fleisch überhaupt Muskeln aufbauen kann, antwortet der Bodybuilder: »Ja, auf jeden Fall! Im Gegenteil: Ich brauche keine Zusatzstoffe zu nehmen, der Muskel bekommt alles, was er braucht. Ich habe nach wie vor meinen 47er/48er Oberarm, bin aber schlanker in den Hüften geworden.« Und er fügt hinzu: »Es ist so: Ich bin jetzt 60. Wer alt werden und dabei fit bleiben möchte, hat gar keine andere Wahl, als auf tierische Produkte zu verzichten. Mein Cholesterin und alle anderen Werte sind so super wie lange nicht mehr.« Neben der Ernährung ist natürlich auch Training angesagt. »Ich sag immer: Ihr müsst in euren Körper investieren, wie in eure Rente!«

Bild: Shawn Dowdell · www.peta.org

Auch US-Football-Star Cam Newton zeigt sich in Macho-Pose: mit dem Slogan »Built Like a Vegan« (Muskulös wie ein Veganer). »Ich habe eine bemerkenswerte Veränderung in der Art und Weise festgestellt, wie mein Körper auf das reagiert, was ich esse«, so der NFL-Nachfolger von Quarterback-Legende Tom Brady bei den New England Patriots. Die neue Art, sich zu ernähren, teilte der 31 Jahre alte Footballstar in einem Video auf seinem YouTube-Kanal. Darin erklärt Cam Newton unter anderem, dass die stärksten und größten Tiere der Welt sich rein pflanzlich ernähren und wie großartig es sich anfühlt, keine Tiere mehr zu essen.