Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Schweiz: Volksinitiative naturverträgliche Jagd

In der Schweiz mehren sich schwere Jagdunfälle mit verletzten Menschen und Berichte über eine extrem hohe Zahl angeschossener Tiere, die jämmerlich verendeten. In Graubünden gibt es eine Volksinitiative »Für eine naturverträgliche und ethische Jagd«.

m 26.8.2014 wurden die erforderlichen Unterschriften für die Volksinitiative bei der Standeskanzlei in Chur eingereicht. Wildtierschutz Schweiz und die Unterzeichner fordern: »Die Jagd muss in Zukunft den heutigen Vorstellungen des Tierschutzes und den gewandelten Empfindungen und Bedürfnissen der Bevölkerung und des Tourismus entsprechen. Abschüsse müssen qualitativ einwandfrei und gezielt erfolgen. Die Schießstüchtigkeit der Jäger muss erhöht und auch kontrolliert werden. Es darf nicht sein, dass angeschossene Tiere irgendwo nach Tagen oder Wochen verenden.« Ziele von Wildtierschutz Schweiz sind, dass Wildtiere in den Tourismusregionen wieder sichtbar werden und Muttertiere ihre Hirschkälber und Rehkitze ohne Hatz und Todesangst aufziehen dürfen.