Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Tim Bendzko is(s)t jetzt vegan

Bild: Kai Stuth

Tim Bendzko ist als Sänger und Songwriter ein absoluter Überflieger: Ende Mai wurde der er bei den WORLD MUSIC AWARDS 2014 in Monaco mit dem begehrten Preis in der Kategorie »Best German Act« ausgezeichnet. Seit einiger Zeit ist er Veganer - und damit voll im Trend.

In der NDR-Talkshow »3nach9« (30.5.2014) fragte Moderatorin Judith Rakers, was bei Tim Bendzko auf den Grill kommt. Seine Antwort: »Eine vegane Bratwurst.« Geschmacklich sei das heute kein Unterschied mehr. Die Moderation bemerkte: »Vegan ist ja im Moment voll im Trend.« Darauf Tim Bendzko: »Ich bin voll im Trend - endlich mal«.

»Ich habe deutlich mehr Energie«

Auf die Frage, was das Tolle an der veganen Lebensweise sei, erklärte der Sänger und Songwriter: »Für mich persönlich ist das Tolle, dass ich deutlich mehr Energie habe. Ich bin ja viel unterwegs und die ganze Zeit müde gewesen in den letzten Jahren, trotz Schlaf und Erholung. Und es war ziemlich nahe liegend, dass das an der Ernährung liegen muss. Ich habe dann von einem Tag auf den anderen entschieden, es mal vegan zu probieren. Und ich bin dann schon nach einer Woche morgens aufgewacht und hab’ mich gewundert, dass ich einfach so voller Energie war.«

Im November 2013 hatte Tim Bendzko die Dokumentation »Gabel statt Skalpell« gesehen. »Die hat genau das bestätigt, was ich schon ahnte: Es liegt an den tierischen Eiweißen, dem ganzen Milch- und Sahne-Wahnsinn, den man in sich reinwirft«, sagt er in einem Interview mit »Schrot und Korn« (August 2014). Auch über Massentierhaltung hat er inzwischen viele Dokumentationen gesehen, wobei seine Grundmotivation die eigene Fitness ist.

Er rettet die Welt jetzt mit Pflanzenpower

Und auf die Frage, warum Tim Bendzko immer so gute Laune habe, entgegnete sein Gitarrist in der Talkshow »3nach9« scherzhaft: »Seit er vegan is(s)t«. Gute Laune gibt es natürlich auch bei seiner aktuellen Sommer-Tournee »Ich steh nicht mehr still«. Das Catering auf Tour ist natürlich vegan.

Durch den Song »Nur noch kurz die Welt retten« wurde Tim Bendzko quasi über Nacht zum Star. Seither reißt der Erfolg nicht ab: Beim »ECHO 2014« erhielt er den Preis in der begehrten Kategorie »Künstler Rock/Pop National«. Sein Label Columbia ehrte ihn an diesem Abend mit 5-fach-Gold für über 500.000 verkaufte Tonträger des Debütalbums »Wenn Worte meine Sprache wären« aus und 3-fach-Gold für mehr als 300.000 verkaufte Einheiten des aktuellen Nachfolgers »Am seidenen Faden«.

Sogar in einem Hollywood-Kinofilm kann man einen Song von Tim Bendzko hören: Bei »The Amazing Spider-Man II« läuft sein Song »Ohne zurück zu sehen« im Abspann.

Aktuelles Doppelalbum »Am seidenen Faden« - Unter die Haut«