Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Verbot von Wildtieren im Zirkus jetzt!

Petition: Wildtiere gehören in die Freiheit!

Seit Anfang 2012 sind in Deutschland 8 Elefanten unter qualvollen Umständen im Zirkus gestorben. Über andere Tiere gibt es keine verlässlichen Zahlen, da die Vorfälle von der Zirkusindustrie totgeschwiegen werden. 16 europäische Länder haben bereits alle oder bestimmte Wildtierarten im Zirkus verboten. Damit endlich dieses Tierschutzanliegen endlich auch in Deutschland umgesetzt wird und auch hierzulande keine Wildtiere mehr in Zirkussen leiden müssen, hat die Tierrechtsorganisation PETA ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Ein Wildtierverbot im Zirkus durch 500.000 Unterschriften bis 2014.

Elefanten erreichen im Zirkus durchschnittlich noch nicht einmal die Hälfte ihrer natürlichen Lebensdauer - infolge von dauer­haftem Stress, Fehlernährung und Krankheit. Und seit 2009 hat es 110 Ausbrüche und 26 Unfälle mit Wild­tieren im Zirkus gegeben. Das sind beinahe zwei Vorfälle pro Monat.

Die Bundestierärztekammer spricht sich für ein Wildtierverbot im reisenden Zirkus aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Befragten Wildtiere im
Zirkus nicht mehr zeitgemäß.

16 europäische Länder, darunter unser Nachbarland Österreich, haben bereits alle oder bestimmte Wildtiere im Zirkus verboten. Es ist an der Zeit, dass dies auch in Deutschland passiert. 2003 und nochmals 2011 hat der Bundesrat die Bundesregierung in zwei Entschließungen damit beauftragt, die Haltung von Wildtieren im Zirkus zu verbieten. Doch seit 10 Jahren unternimmt das zuständige Landwirtschaftsministerium nichts!

Aufwändigste PETA-Produktion aller Zeiten: Dokumentarfilm »Tyke« lässt Tiere sprechen

In dem neuen 3-D-animierten Dokumentarfilm »Tyke - Der letzte Auftritt« erinnern sich ein Affe, ein Tiger und ein Zebra an ihre ehemalige Zirkus-Weggefährtin, die Elefantendame Tyke. Fast 20 Jahre ist es her, dass Tyke auf Hawaii die permanenten Schläge und Demütigungen ihrer Trainer nicht mehr aushielt und während der Vorstellung den Dompteur tötete.

Die Tiere werden von prominenten PETA-Unterstützern gesprochen: Sky du Mont, Schorsch Kamerun und Irm Hermann. Kaya Yanar und Nova Meierhenrich unterstützen den Aufruf in einem kurzen Einspieler.

Geben Sie Wildtieren jetzt Ihre Stimme!

Mit der einer der größten Unterschriftenaktionen, die es je für den Tierschutz gegeben hat, soll bis 2014 endlich ein deutschlandweites Verbot von Wildtieren im Zirkus erreicht werden. 500.000 unterzeichnete Online-Petitionen werden benötigt, um den eindeutigen Willen der Bevölkerung gegen die systembedingte Tierquälerei im Zirkus zu demonstrieren: Der Bundestag und die Bundeskanzlerin werden aufgefordert, für eine Umsetzung der Bundesrats-Entschließungen zu sorgen und die qualvolle Haltung von Wildtieren im Zirkus endgültig zu beenden.

Informationen:
PETA Deutschland e. V.
Benzstr. 1 · D-70839 Gerlingen
e-mail: info@peta.de

Sehen Sie den Film & unterschreiben Sie die Petition:
www.tyke2014.de