Tennis-Nr. 1 Djokovic eröffnet veganes Restaurant

Novak Djokovic und seine Frau Jelena eröffneten in Monaco ihr veganes Restaurant »Eqvita«. »Eqvita« ist eine Wortschöpfung aus Equilibrium (Gleichgewicht) und Vita (Leben). · Bild: www.facebook.com/eqvita.restaurant/


Novak Djokovic, die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste, hat im Juni mit seiner Frau Jelena Djokovic das vegane Restaurant »Eqvita« in Monaco eröffnet. Auf der Speisekarte stehen Salate, Wraps, Lasagnen, Smoothies und frisch gepresste Säfte sowie leckere Desserts - alles 100 % tierleidfrei.

Alles hatte 2010 begonnen, als ein Ernährungsexperte bei Novak Djokovic eine starke Milch- und Glutenunverträglichkeit feststellte. Als der Tennis-Profi Milchprodukte sowie Brot und Nudeln wegließ, fühlte er sich schon nach kürzester Zeit leichter und energiegeladener. Auch schlief er besser, als er es je getan hatte. Dies war der Moment, als Djokovic verstand, warum er bisher in seiner Karriere so viel gelitten hatte und immer wieder mitten im Spiel kollabierte. Er stellte auf eine glutenfreie und weitgehend pflanzenbasierte Ernährung um. 12 Monate später war er zum ersten Mal die Nummer 1 im Tennis.

Djokovic beendete vier Saisons (2011, 2012, 2014, 2015) auf dieser Position und ist die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste. Sechsmal gewann er die Australian Open, dreimal Wimbledon, zweimal die US Open und 2016 die French Open, fünfmal die ATP World Tour Finals, 28 Turniere der ATP-Masters-1000-Serie. 2016 und 2015 wurde er als »Weltsportler des Jahres« ausgezeichnet. Der Tennis-Star ist überzeugt, dass seine Ernährungsweise ihn nicht nur gesünder und leistungsfähiger, sondern auch besonnener und weniger anfällig für Ärger gemacht hat.


Die Nr. 1 der Weltrangliste begrüßt Tennis-Kollegen wie Fabio Fognini und Andy Murray bei der Pre-Opening-Party. · · Bild: www.facebook.com/eqvita.restaurant/


"From Nature With Love"

Novak und Jelena Djokovic teilen ihre Begeisterung für gesunde Ernährung schon seit langem. Aus dieser Leidenschaft heraus entstand das Restaurant »Eqvita«, zu dessen Philosophie der Schutz der Umwelt, die Liebe zur Natur und die Verbreitung eines gesunden Lebensstils gehören. So lautet auch das Motto des veganen Restaurants: »From Nature With Love«.

»Entstanden ist Eqvita aus Liebe, Dankbarkeit und tiefer Wertschätzung für die Natur, ihren Einflüssen auf Körper und Geist und dafür, wie sich diese verbinden, um einen gesunden, glücklichen Menschen zu schaffen, der wir alle sein können«, erklärt Novak Djokovic. »Eqvita ist mehr als ein Restaurant. Es ist ein Konzept, eine Geschichte - eine Liebesgeschichte. Denn ich teile sie mit meiner Jelena.«
Am 10. April hatten Novak und Jelena Djokovic Familie, Freunde und Kollegen zur inoffiziellen Eröffnung eingeladen. Zur Pre-Opening-Party waren Tennis-Kollegen wie Andy Murray, Fabio Fognini, Tomas Berdych, Grigor Dimitrov, Viktor Troicki und Tennis-Legende Boris Becker (er trainiert Djokovic seit Ende 2013) gekommen. Zum Auftakt gab es erlesenen Champagner und vegane Vorspeisen sowie Salate, Wraps, Lasagnen und eine Vielzahl von Desserts wie Mango Cheesecake, Tapioka Brulée und Double Chocolate Cakes.


Informationen:

eqvitarestaurant.com
www.facebook.com/eqvita.restaurant/

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken