Tierfreundlich leben

"Tierschutz und Menschenschutz sind untrennbar"

Barbara Rütting schrieb vor 40 Jahren ihr erstes vegetarisches Kochbuch - und vor über 30 Jahren hängte sie ihre erfolgreiche Schauspielkarriere mit Hauptrollen in 45 Filmen an den Nagel, um sich ganz dem Tier-, Natur- und Menschenschutz zu widmen.
Auch Dr. Edmund Haferbeck traf bereits Anfang der 1980er Jahre die Entscheidung, sich für die Rechte der Tiere einzusetzen. Seit 2004 arbeitet Edmund Haferbeck für PETA und ist Leiter der Wissenschafts- und Rechtsabteilung.
»Freiheit für Tiere« sprach mit den beiden Pionieren für Tierschutz, Tierrechte und Ernährung ohne Tierleid.

HOPE FOR ALL Unsere Nahrung - Unsere Hoffnung

Vegane Lebensweise ist nicht nur ein Lifestyle-Trend, sondern viel mehr. Mit ihrem Dokumentarfilm HOPE FOR ALL begibt sich die österreichische Autorin und Filmemacherin Nina Messinger auf eine Spurensuche und trifft führende Ernährungswissenschaftler, Mediziner und Umweltexperten aus der ganzen Welt: wie Dr. Jane Goodall, Prof. Dr. T. Colin Campbell, den Autor der China Study, oder den deutschen Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Claus Leitzmann.
weiterlesen

Interview mit Filmemacherin Nina Messinger

Unsere Zukunft liegt in unserer Hand und auf unseren Tellern!

Nina Messinger, geboren 1980 in Niederösterreich, widmete sich von 2012 bis 2015 der Verwirklichung ihres ersten Dokumentarfilmes »Hope for All. Unsere Nahrung – Unsere Hoffnung.« Dafür gründete sie die Filmproduktionsfirma FME Media und interviewte in Europa, Indien und den USA zahlreiche führende Experten, um die Folgen unserer typisch westlichen Ernährungsweise aufzuzeigen.

Freiheit für Tiere:
Für »HOPE FOR ALL« hast du vier Jahre deines Lebens investiert. Was war deine Motivation, diesen Film zu produzieren? weiterlesen

Vegan & Sport

Immer mehr Spitzensportler setzen auf Pflanzenkraft

Von Julia Brunke

Noch vor einigen Jahren herrschte die Meinung vor: Wer Muskeln will, braucht Fleisch! Eine Ernährung ohne tierisches Protein schien für Spitzensportler wie Bundesliga-Fußballer, Tennis-Profis oder Radrennfahrer undenkbar. Dies hat sich längst geändert: Immer mehr Sportler setzen auf pflanzliche Ernährung.
weiterlesen

Tennis-Nr. 1 Djokovic eröffnet veganes Restaurant

Novak Djokovic, die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste, hat im Juni mit seiner Frau Jelena Djokovic das vegane Restaurant »Eqvita« in Monaco eröffnet. Auf der Speisekarte stehen Salate, Wraps, Lasagnen, Smoothies und frisch gepresste Säfte sowie leckere Desserts - alles 100 % tierleidfrei. weiterlesen

Radsportler Ben Urbanke: BE FASTER - GO VEGAN

Buchvorstellung von Julia Brunke

Radfahren war schon immer seine Leidenschaft: »Radfahren bedeutet für mich draußen sein, in der Natur, im Freien«, erklärt Ben Urbanke. Der 32-Jährige aus Münster fährt Non-Stop-Rennen über 400, 600 und sogar mehr als 1000-Kilometer. Sein sportliches Highlight ist das legendäre Rennen Paris – Brest - Paris, bei dem er 2015 für die Strecke von 1.200 Kilometern mit 12.000 Höhenmetern weniger als 50 Stunden brauchte. Ben Urbankes Credo lautet: »Be faster go vegan«. Der Radsportler setzt auf pflanzliche Ernährung - ohne Zusatzstoffe, Gluten oder Soja, dafür voll gepackt mit Nährstoffen und Vitaminen.
weiterlesen

Ben Urbankes Sportler-Rezepte

Vor dem Sport:
Matcha-Mango-Kokos-Smoothie
Chia-Mango-Erdbeere-Banane-Smoothie

Während des Sports:
Chia-Dattel-Kugeln

Nach dem Sport:
Lupine-Kokos-Smoothie
Cashew-Ananas-Lupine-Smoothie
zu den Rezepten aus »Be faster Go vegan«

Interview mit Ben Urbanke

»Die gesundheitlichen Vorteile sind für mich ein schöner Nebeneffekt«
Nach der Umstellung auf 100 % pflanzliche Ernährung stellte Ben Urbanke fest, dass seine Regenerationszeit kürzer und die Leistungsfähigkeit größer wurde. »Jetzt begann ich, die Grenzen auszutesten: Ich fing an mit 200-Kilometer-Rennen, dann 500 Kilometer-Rennen.« Sein »Ritterschlag« war 2015 das legendäre Rennen Paris - Brest Paris: 1200 Kilometer in weniger als 50 Stunden.
Lesen Sie das "Freiheit für Tiere"-Interview mit dem Extrem-Radsportler

Gesunder Mensch - erfolgreicher Sportler

Dr. Katharina Wirnitzer ist Sportwissenschaftlerin, Physikerin, Dozentin für Sportwissenschaften, Wissenschaftspublizistin, Autorin, Ausdauer-Leistungssportlerin und Trainerin (Radtouren- & Mountainbike-Guide, Bergwanderführerin). Sie finishte 2003 und 2004 die BIKE Transalp Challenge (Mountainbike-Etappen-Rennen über 8 Tage). Die leidenschaftliche Outdoor-Sportlerin aus Tirol lebt seit 1999 vegan und promovierte 2009 mit ihrer Untersuchung über die positiven Auswirkungen von veganer Ernährung auf die Ausdauerfähigkeit im Ultra-Marathon-Radsport.
»Freiheit für Tiere« sprach mit der Sport-Expertin über die Vorteile einer rein pflanzlichen Ernährung.

NURMI-Studie: Europas größte Laufstudie

Die Auswirkungen der vegetarischen und veganen Ernährungformen auf den Gesundheitszustand sind inzwischen wissenschaftlich gut erforscht. In Anbetracht der wachsenden Zahl der Vegetarier und Veganer steigt auch die Anzahl der vegetarischen und veganen Sportler. Europas größte Laufstudie, die NURMI-Study (Nutrition and Running high Mileage) ist eine internationale und interdisziplinäre Vergleichsstudie, die darauf abzielt, ein breites Fundament für wissenschaftliche Aussagen zur sportlichen Leistungsfähigkeit von Mischköstlern im Vergleich zu vegetarischen und veganen Läufern zu schaffen. weiterlesen

Was habe ich davon, Veganer zu sein?

Der Physiotherapeut von Hannover 96, Ralf Blume, spricht im Vereinsmagazin »96 aktiv« über interessante Gesundheitsthemen. Elena Blume, die im Verein im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Sport beschäftigt ist, hat sich mit dem 96-Physiotherapeuten über vegane Ernährung unterhalten.weiterlesen

"Wir fühlen wie du": Etwas andere Tiergeschichten

»Die etwas anderen Tiergeschichten« sind keine Geschichten zum Einschlafen. Es sind vielmehr »Aufwachgeschichten«.

Warum verdrängen so viele Menschen die Tatsache, dass Tiere ähnlich fühlen wie wir Menschen? Viele haben Haustiere und würden sie niemals töten und aufessen. Eigentlich weiß es jeder, dass ein Schwein so intelligent ist wie ein Hund. Auch, dass die Tiere Glück, Trauer, Freude, Übermut, Treue, Mutterliebe und vieles mehr empfinden können, dass jedes Tier einen anderen Charakter, ein anderes Temperament, andere Vorlieben hat. Alle wissen es, aber man darf es sich nicht eingestehen, sonst kommt das große Dilemma… weiterlesen

Pooja und Shanti: Eine ganz besondere Freundschaft

Die wahre Geschichte von Pooja und ihrer Freundschaft zu Elefanten im Dschungel Indiens.
Die 6-jährige Pooja verbringt am liebsten jeden Tag mit der Elefantin Shanti: Sie kauft auf dem Markt Bananenblätter und Tomaten ein und füttert die fünf Tonnen schwere Elefantin. Morgens um halb acht ist Duschzeit: Pooja spritzt Shanti mit einem Wasserschlauch ab und bürstet sie gemeinsam mit dem Mahout. Am liebsten hält Shanti dem Mädchen ihren Rüssel hin, damit sie ihn wieder und wieder mit Wasser auffüllt, so dass sich die Elefantin selbst duschen kann.
Pooja ist überzeugt: »Alle Tiere haben Gefühle, genau wie wir.« weiterlesen


The "Vegan Warrior" in der Eishockey-Liga

Sebastian Osterloh: »Ich habe viel mehr Energie«

Von Armin Holl-Wagner, Redakteur von Hockeyweb.de

Vegetarisch und vegan ist In. Auch Straubings Verteidiger Sebastian Osterloh lebt seit über einem Jahr vegan. Für ihn ist es mehr als eine Modeerscheinung und wird für ihn immer mehr zum Lebens­stil. Er sagt: »Ich fühle mich so gut wie nie zuvor.« Wie sich seine vegane Ernährung auf seinen Sport und auf sein Leben auswirkt, darüber haben wir uns mit dem 32-Jährigen in seinem Esszimmer unterhalten.
weiterlesen

Interview mit Cowspiracy-Regisseur Keegan Kuhn

Der Film »Cowspiracy« beleuchtet den Einfluss der Viehwirtschaft auf die Umwelt.
»Billionen Tiere und das Leben des Planeten hängen von uns ab««, sagt Co-Regissieur Keegan Kuhn im »Freiheit für Tiere«-Interview.
Lesen Sie das Interview

"Alles Leben auf unserem Planeten achten"

Wer in letzter Zeit auf einer der vielen Veggie-Messen unterwegs war, ist sicher auf eine Kochshow oder einen Vortrag von Niko Rittenau gestoßen: Der sympathische 24-Jährige begeistert mit seiner Lebensfreude und seinem Knowhow für eine gesunde pflanzliche Ernährung. »Freiheit für Tiere« sprach mit Niko Rittenau über seine Motivation für vegane Ernährung.
Lesen Sie das Interview

Warum wir Hunde streicheln und Kühe essen

Die Entscheidung für oder gegen den Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten wird häufig als rein privat betrachtet. Was aber, wenn es sich nicht um eine Privatangelegenheit, sondern um eine Frage sozialer Gerechtigkeit handelt?
Jeder vegan oder vegetarisch lebende Mensch kennt die Situation: Man sitzt zusammen beim Essen und ist die einzige Person, die sich fleischfrei ernährt. Es dauert nicht lange, bis das Thema Tiere essen auf den Tisch kommt. Keine tierischen Produkte zu essen sei heutzutage natürlich in Ordnung, aber das müsse doch jeder selbst wissen. Es sei immerhin eine persönliche Entscheidung und da dürfe einem niemand reinreden. weiterlesen

Warum vegane Ernährung uns und die Welt heilt

Alexandra Kuchenbaur erklärt in ihrem Buch, »warum vegane Ernährung uns und die Welt heilt« und damit ein »Mehr« an Lebensqualität bedeutet: »Es geht bei veganer Ernährung nicht um Verzicht, sondern um Gewinn«, stellt sie klar. Denn: Jeder, der seine Ernährung auf Pflanzenkost umstellt, tut seinem Körper, den Tieren und der Umwelt gleichermaßen Gutes. weiterlesen

Vegan-Trend erreicht die breite Bevölkerung

Jeder dritte Deutsche hat bereits vegane Speisen ausprobiert oder ernährt sich zum Teil vegan, fast jeder zweite ist zumindest offen dafür - das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage.
weiterlesen

Milch-Umfrage: Muss eine Kuh ein Kalb bekommen?

Repräsentative Umfrage: Muss eine Kuh ein Kälbchen bekommen, um Milch zu geben?

Die meisten Menschen würden auf die Frage: »Ist eine Kuh ein Säugetier?« ganz klar mit »Ja« antworten. Bei der Frage »Muss eine Kuh ein Kalb zur Welt bringen, um Milch zu geben?« sieht das Ergebnis einer aktuellen GfK-Umfrage zufolge nicht mehr so deutlich aus: 35 Prozent der Befragten meinen, dass eine Kuh grundsätzlich Milch gibt. Etwa 23 Prozent haben keine Antwort.
weiterlesen

Interview mit Andreas Bär Läsker

»Ich wollte an dem ganzen Tierleid nicht mehr schuld sein«

Andreas Bär Läsker, Manager der »Fanta 4« und überzeugter Veganer macht eine eindeutige Ansage: »NO NEED FOR MEAT«. »Freiheit für Tiere« sprach mit dem Autor.
Lesen Sie das Interview

No need for meat

Andreas Bär Läsker ist weder Schriftsteller noch Koch, aber vielen bekannt als Manager der Fantastischen Vier. Seit er vegan lebt, hat er sich als kreativer Rezept-Entwickler entpuppt: »Es kommt im absolut wahrsten Sinne des Wortes Leben in die Küche, wenn das tote Fleisch verschwunden ist«, so der Musikmanager. Seine spannende und extrem interessante Lebensgeschichte mit seinem Weg zur veganen Ernährung und die besten Rezepte aus seiner veganen Küche teilt »der Bär« nun in seinem ersten Buch »No need for meat«, einem »teilautobiographischen Ernährungsumstellungs-Inspirationsratgeber mit illustriertem Kochbuchanteil«. weiterlesen

Kinotipp: Deutschlands erste Veggie-Dramödie

Ab 20. März 2015 im Kino: LOS VEGANEROS - ein fesselnder Spagat zwischen informativen Fakten und unterhaltsamer Spielfilmkomödie.

Der Regenwald wird für Viehweiden und Futteranbauflächen abgeholzt und in der Region Hannover sollen neue Schweinemastanlagen gebaut werden. Dagegen kämpft Alma, 94 Jahre alt und stinkreich. Durch Annoncen in der Lokalpresse castet sie junge Leute und trifft sich mit ihnen im Restaurant »Los Veganeros«, um Aktionen zu planen: So sollen Geschäftsführer von Dönerläden bestochen werden, nur noch Veggie-Döner anzubieten. weiterlesen


VEGAN FASHION AWARD

Ob Laufsteg oder Shoppingmeile: Ethisch korrekte Mode ist im Mainstream angekommen. Mit dem Vegan Fashion Award zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland Designer und Modehäuser aus, die stylishe vegane Bekleidung und Accessoires anbieten und dabei Ethik mit raffinierten Materialien und trendigen Designs verbinden.
weiterlesen

Timo Hildebrand zeigt Pelz die Rote Karte

»Pelz ist kein Spiel!« - so lautet die Botschaft von Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand. Gemeinsam mit der Tierrechtsoganisation PETA kämpft der Keeper von Eintracht Frankfurt gegen das Tragen von Pelz. Für den 35-Jährigen ist klar: »Für meine Bekleidung müssen keine Nerze, Kaninchen oder Füchse sterben.«
weiterlesen

Vegan-vegetarische Ernährung für Hunde?

Von Julia Brunke

Ein Hund, der kein Fleisch isst, sondern Gemüse und Getreide verspeist und dabei gesund und kräftig ist? Was für manchen Tierhalter undenkbar klingt, ist für andere Zeitgenossen angewandte Tierliebe und aktiver Tierschutz: Immer mehr Menschen gehen dazu über, nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Haustier vegetarisch oder vegan zu ernähren, nach dem Motto: »Weil ich Tiere liebe, esse ich sie nicht. Weil ich Tiere liebe, möchte ich sie auch nicht mehr an meine Haustiere verfüttern.«
weiterlesen

Aktiver Natur- und Tierschutz: Vegane Weinkultur

Immer mehr Menschen machen sich bewusst Gedanken über das, was sie konsumieren - ob aus ethischen oder/und gesundheitlichen Gründen. Die Nachfrage nach »Bio« steigt und durch den Veggie-Boom kaufen immer mehr Menschen vegetarische und vegane Lebensmittel. Noch jung ist die Nachfrage nach veganen Weinen. Ein Hersteller von veganem Wein ist das Bio-Weingut Gänz im rheinhessischen Hackenheim. Die Winzerfamilie hat sich nicht nur »Bio« auf die Fahnen geschrieben, sondern aktiven Natur- und Tierschutz. weiterlesen

Veganer Wein: Was ist das eigentlich?

Interview mit Peter Gänz, Diplom-Oenologe und Kellermeister des Bio-Weinguts Gänz

Freiheit für Tiere: Veganer Wein - Was heißt das eigentlich?

Peter Gänz:
Zuerst einmal muss man wissen, dass ein Großteil der Weine und Säfte, die man kaufen kann, nicht vegan bzw. noch nicht einmal vegetarisch sind. weiterlesen

Ernährung und Bewusstsein

Warum das, was wir essen, die Welt nachhaltig beeinflusst

Buchvorstellung von Julia Brunke

Der Ursprung der Probleme in unserer Welt ist die Gewalt auf unseren Tellern. Ein revolutionärer Blick auf unsere Essgewohnheiten und ihre globalen Auswirkungen.


In seinem Buch »Ernährung und Bewusstsein« stellt Will Tuttle unsere Ernährungsgewohnheiten radikal auf den Prüfstand. weiterlesen


Die Wahrheit über Eier

Von Julia Brunke

In Deutschland werden pro Kopf 218 Eier im Jahr verbraucht (2013 ). Doch was bedeutet der Konsum von Eiern für die Hennen und Küken?
weiterlesen

Die Wahrheit über Hähnchenmast

Seit vielen Jahren nimmt die Tierrechtorganisation PETA in umfangreichen Undercover-Recherchen die agrarindustrielle Tierproduktion unter die Lupe. Die Ermittler besuchten unter anderem Betriebe der größten deutschen Geflügelwirtschafts-Konzerne. Nach Wiesenhof, Heidemark und Grotelüschen überprüfte das Team nun auch Mastanlagen, die zum Zeitpunkt der Recherche zur Rothkötter-Unternehmensgruppe gehörten. weiterlesen

Die Wahrheit über Wolle

Tortur für die Wollindustrie: Schafe werden bei der Schur geschlagen und blutig verletzt

Die australische Wollindustrie ist die größte der Welt: 90 Prozent der Merinowolle kommen von dort. Doch wie die Wolle produziert wird, ist wenig bekannt. Recherchen der Tierrechtsorganisation PETA werfen jetzt einen schockierenden Blick hinter die Kulissen.
weiterlesen

Interview: "Kreativität ist für mich das A & O"

Nach »Vegan kochen für alle« und »hier & jetzt vegan« stellt Björn Moschinski in seinem neuen Buch »Vegan backen für alle« kreative Backrezepte vor. »Freiheit für Tiere« sprach mit dem Vegankoch.

Björn Moschinski wurde mit 14 Jahren Vegetarier, ein Jahr später Veganer. Er war Souschef im veganen Restaurant »Zerwirk« in München und Chefkoch im »La Mano Verde« in Berlin. Mit dem »Kopps« machte er 2011 den Traum vom eigenen Restaurant in Berlin wahr. Im Herbst 2013 eröffnete Björn Moschinski sein neues Lokal »Mio Matto« direkt an der Warschauer Brücke.
Lesen Sie das Interview

Lösungen für Umwelt und Gesundheit durch Nahrung

Buchvorstellung von Julia Brunke
Eine rein pflanzliche Ernährung ist nicht nur sehr gesund, sondern zudem umwelt- und klimafreundlich: Pflanzliche Ernährung schont Böden, Grundwasser und Ressourcen.
In »Vegan in Topform - Das Kochbuch« untersucht Brendan Brazier die Nutzung natürlicher Rohstoffe für die Produktion verschiedener Nahrungsmittel. Denn für die Erzeugung pflanzlicher Nahrung ist der Rohstoffbedarf an landwirtschaftlichen Flächen, Wasser und Brennstoffen (zum größten Teil fossile Brennstoffe) um ein Vielfaches geringer als die Erzeugung tierischer Produkte.
weiterlesen

Fit mit Pflanzenpower

Wussten Sie, dass sich viele erfolgreiche Leistungssportler rein pflanzlich ernähren? Denn die vegane Ernährung ist für Sportler optimal geeignet, da der hohe Anteil an komplexen Kohlenhydraten, Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen ihnen die nötige Power liefert.
weiterlesen

Interview mit Dr. Katharina Wirnitzer

Dr. Katharina Wirnitzer ist Sportwissenschaftlerin, Ausdauer-Leistungssportlerin und Trainerin - und schwört auf Pflanzenpower: »Ich muss auf absolut nichts verzichten, um beruflich erfolgreich, äußerlich hübsch, innerlich schön, sportlich fit und gesund, satt, zufrieden und glücklich zu sein, ebenso nicht um zu feiern und köstlich zu tafeln. Mein Lebensglück ist nicht gesäumt durch Ausbeutung von wehrlosen Tieren.« weiterlesen

Artgerecht ist nur die Freiheit

Wir leben in einer Kultur, in der Gewalt abgelehnt wird. Dennoch ist unsere Gesellschaft überaus gewalttätig: gegen Milliarden von Tieren. Doch diese Gewalt ist versteckt: Sie findet hinter verschlossenen Türen statt - damit wir sie nicht sehen. In ihrem neuen Buch »Artgerecht ist nur die Freiheit« geht Hilal Sezgin der Frage nach, ob wir Tiere für wissenschaftliche Versuche quälen und ob wir sie einsperren, töten und essen dürfen. weiterlesen

Hilal und die Schafe

Früher war Hilal Sezgin eine richtige Städterin und Stubenhockerin: Sie hatte einen Bürojob, traf sich mit Kollegen und Freunden in Cafés und am Wochenende schlief sie gerne aus. Heute arbeitet sie zwar immer noch am Schreibtisch, aber der steht in einem Bauernhaus irgendwo in der Lüneburger Heide, wo sie mit ihren Schafen, Ziegen, Gänsen, Hühnern, Katzen und den Dorfbewohnern lebt. In ihrem Buch »Landleben - Von einer, die raus zog« nimmt Hilal den Leser mit auf ihre ganz persönliche Reise ins Glück.
weiterlesen

Die Wahrheit über Angorawolle

Eine PETA-Undercover-Recherche enthüllt erstmals tierquälerische Angora-Produktion in China. Das lange, weiche Fell der Angorakaninchen wird in Pullovern und Accessoires aus Angora verarbeitet. weiterlesen

Welthunger, Klimakatastrophe: Eine Fleischfrage

Von Julia Brunke

Für die industrielle Fleischproduktion werden Böden übernutzt und übersäuert, Regenwälder abgeholzt, Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich ausgerottet, Wasser vergeudet und vergiftet, das Klima zerstört und wertvolle Lebensmittel, die hungernde Menschen ernähren könnten, verschwendet. weiterlesen

Vegetarische Ernährung: Gesund ohne Fleisch?

Von Dr. Markus Keller

Vor nicht allzu langer Zeit wurden sie noch belächelt. Heute leben allein in Deutschland mehrere Millionen Vegetarier und ihre Zahl wächst ständig. »Die haben doch alle Mangelerscheinungen« - so ein häufig benutztes Vorurteil gegenüber der Ernährungsform, die ganz ohne Fleisch und Fisch auskommt. Doch wie ist das ohne Wurst und Schnitzel? Leben Vegetarier wirklich ungesund - oder sind sie vielleicht gesünder als die »Fleischesser« unter uns? weiterlesen

Vegane Ernährungspyramide

Die vegane Ernährung ist sehr gesund. Einige Mediziner sind überzeugt: Die vegane Ernährung ist die gesündeste Ernährung überhaupt - wenn man auch einige wenige Regeln einhält.
weiterlesen: Die vegane Ernährungspyramide

Vegetarier und Veganer sind mitfühlender

Wer auf Fleisch verzichtet, ist besonders empathisch. Das belegen aktuelle psychologische Forschungen, die in Spektrum der Wissenschaft - Gehirn und Geist 6/2013 vorgestellt werden.
»Die gesundheitlichen Vorteile des Fleischverzichts sind gut dokumentiert. Neuerdings erkunden Forscher nun auch die psychologische Ebene des Vegetarismus«, so das Wissenschaftsmagazin.
weiterlesen

PETA fordert Einführung einer Fleischsteuer

Die Tierrechtsorganisation PETA fordert von der Bundesregierung erhöhte Steuern auf Fleischprodukte. Denn die schädlichsten Produkte für Umwelt und Gesundheit sind Fleisch-, Wurst- und Milchwaren. Eine Fleischsteuer wäre somit Steuergerechtigkeit nach dem Verursacherprinzip. weiterlesen

Gärtnern für Tiere

Von Julia Brunke
Wie lässt sich ein Garten in ein kleines Paradies verwandeln, damit sich dort Eichhörnchen, Schmetterlinge und viele weitere Tiere wohl fühlen und ein Zuhause finden? Adrian Thomas, Mitarbeiter der Royal Society for the Protection of Birds zeigt in seinem neuen Buch »Gärtnern für Tiere«, wie wertvoller Lebensraum geschaffen werden kann. weiterlesen

Tier- und Naturschutz im eigenen Garten

Der Karikaturist Bruno Haberzettl betreibt seit 25 Jahren aktiven Naturschutz: Er legte Teiche und Feuchtbiotope an für Frösche & Co., baute Trockensteinmauern für Eidechsen und betreibt über 40 Nistkästen für Höhlenbrüter. Der Niederösterreicher ist überzeugt: Tier- und Naturschutz beginnt bereits im eigenen Garten - und schon mit wenig Aufwand kann hier jeder Gutes tun.
Lesen Sie den Artikel von Bruno Haberzettl

Diplomarbeit: Massentierhaltung und Werbung

Kommunikationsdesigner Denis Becker hat für seine Diplomarbeit an der Fachhochschule Dortmund Kochrezepte mit den dazugehörigen Bildern aus der Massentierhaltung kombiniert.
weiterlesen

Kommen Bio-Eier von glücklichen Hühnern?

Seit Jahren löst ein Lebensmittelskandal den anderen ab. In diesem Jahr sorgten der Skandal um verseuchte Futtermittel, Pferdefleisch in Lasagne und Bolognese sowie millionenfach als »Bio-Eier« deklarierte Tierqual-Eier für Schlagzeilen. Und dies ist nur die Spitze des Eisbergs. Wer die Wahrheit über »Bio-Eier« erfahren will, sollte unbedingt das neue Buch »Friss oder stirb« von Clemens G. Arvay lesen. Der Agrarbiologe schaute bei Vor-Ort-Recherchen hinter die Kulissen der Lebensmittelindustrie, die längst den Bio-Boom für sich entdeckt hat. weiterlesen

Milch? Besser nicht!

Von Dr. med Ernst Henrich, Pro Vegan
Lesen Sie eine Zusammenfassung von gesundheitlichen Schädigungen, die mit Milchprodukten in Zusammenhang gebracht werden - mit Angabe der zugrundeliegenden 80 Studien und in Anlehnung an die Empfehlungen der amerikanischen Ärztekommission PCRM.
weiterlesen

Ist Osterlamm christlich?

Lämmer werden gerade zu Ostern als angeblich christlicher Brauch gegessen. Doch ist das Essen eines Osterlamms überhaupt christlich? Oder werden die Lehren von Jesus Christus, dem guten Hirten, in ihr Gegenteil verkehrt und der Gott der Liebe und Güte zugunsten eines alttestamentlichen rachsüchtigen und brutalen Gottesbildes geopfert?
weiterlesen

Staunen über die Intelligenz der Tiere

Von Julia Brunke

Wissenschaftler staunen, wenn Tiere Dinge beherrschen, die wir Menschen für uns beanspruchen: sich im Spiegel erkennen, logisch denken oder planvoll handeln. Und dann reden wir davon, dass diese Tiere intelligent sind. Dabei können Tiere doch oft viel mehr als wir: Welcher Mensch kann ohne technische Hilfsmittel mittels Infraschall mit anderen Menschen kommunizieren, die viele Kilometer entfernt sind? - Elefanten können es. Welcher Mensch kann mit seiner Nase kostbare Pilze finden? - Schweine können es. Welcher Mensch hat ein eingebautes Navigationssytem? - Zugvögel haben es.
weiterlesen

Buchtipp: Ab jetzt VEGAN!

Je mehr sich das Ausmaß der Tierquälerei in immer größeren Massentierhaltungsanlagen und Mega-Schlachthöfen zuspitzt, desto mehr Menschen treffen bewusst die Entscheidung: Ich will nicht länger Auftraggeber für dieses Tierleid sein! Und: Vor dem Hintergrund zunehmender Zivilisationskrankheiten, Übergewicht und Allergien werden die gesundheitlichen Vorteile einer pflanzlichen Ernährung immer offensichtlicher: Pflanzliche Ernähung ist cholesterinfrei, frei von Milcheiweiß, frei von Antibiotika - und dabei vitamin- und mineralstoffreichreich.
weiterlesen

Vegetarische Ernährung für Kinder & Jugendliche

Die wichtigsten Fragen & Antworten

Viele Kinder mögen kein Fleisch. Entweder es schmeckt ihnen einfach nicht oder sie erfahren, dass das Stück Fleisch auf ihrem Teller einmal ein Tier war und sie wollen es deshalb nicht essen. In anderen Familien sind die Eltern Vegetarier und möchten deshalb auch ihre Kinder fleischlos ernähren.
weiterlesen

Karen Duve: "Anständig essen"

Von Julia Brunke
In »Anständig essen« beschreibt Karin Duve auf kurzweilige Art und Weise den Weg vom gedankenlosen, gewohnheitsmäßigen Fleischkonsum zur ethisch motivierten Entscheidung: Für mich sollen keine Tiere leiden und sterben müssen.
weiterlesen

»Freiheit für Tiere«-Interview mit Karen Duve

Während Vegetarier vor einigen Jahren noch belächelt wurden und sich rechtfertigen mussten, warum sie keine Tiere essen, ist es heute umgekehrt: Sind ein Fleischesser und ein Vegetarier heute beim Essen, rechtfertigt sich der Fleischesser: „Ich weiß, man sollte weniger Fleisch essen“ oder: „Ich esse ja auch nur noch ganz wenig Fleisch“. - Was ist passiert?

Lesen Sie das "Freiheit für Tiere"-Interview mit Karen Duve, Autorin des Bestsellers "Anständig essen".

Weihnachten - Fest der Liebe zu Mensch und Tier

Zu Weihnachten feiern wir die Geburt Jesu Christi. Wir erinnern uns an die Herbergssuche und die Geburt Jesu im Stall zu Bethlehem, mitten unter den Tieren. Im Gedenken daran wird in vielen Wohnungen die Krippe aufgestellt, das Jesuskind im Stroh, umgeben von Ochsen, Eseln und Schafen. Doch neben dieser Krippenidylle steht dann die Festtagstafel, und der Ochse kommt auf den Teller - oder ein Lamm, eine Gans oder eine Ente. Ist das nicht ein Widerspruch? Was wollte Gott den Menschen damit sagen, dass Sein Sohn zwischen Schafen, Rindern, Eseln und Katzen zur Welt kam und nicht in einem Palast oder Fürstenhaus? Kam Jesus auf die Erde, um nur die Menschen zu erlösen? weiterlesen

Bryan Adams: Seit mehr als 25 Jahren Veganer

Bryan Adams ist seit über 30 Jahren eine Rocklegende: Er landete in über 40 Ländern Nummer-1-Hits und verkaufte über 65 Millionen Alben. Nebenbei ist er Fotograf, seine Ausstellungen werden weltweit gefeiert. Und: Bryan Adams lebt schon seit 1988 vegan.

Im Alter von etwa 28 Jahren entschied sich Bryan Adams, keine Tiere mehr zu essen: »Eines Tages wachte ich auf, nachdem ich ein Steak gegessen hatte und fühlte mich so krank. Ich habe nie wieder ein totes Tier gegessen«, erklärte er im Freiheit für Tiere-Interview. weiterlesen

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken