Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

England: Die Queen trägt keinen Tierpelz mehr

Die Queen geht mit der Zeit: Echter Pelz

ist für ihre Garderobe ab sofort tabu. · Bild: Lorna Roberts - Shutterstock.com

Königin Elizabeth II. hat entschieden, echten Pelz aus ihrer Garderobe zu entfernen, nachdem mehrere High-Fashion-Häuser wie Burberry, Versace, Gucci und John Galliano aufgehört haben, das »grausame« Produkt zu verwenden. Dies verrät die Schneiderin der Queen, Angela Kelly, in ihrem Buch »The Other Side of the Coin: The Queen, the Dresser and the Wardrobe«.

Ein Sprecher des Buckingham Palasts bestätigte diese Nachricht: »Wenn für die Queen neue Outfits entworfen werden, wird jeder Pelz, der genutzt wird, falsch sein«, heißt es im Daily Telegraph.

Großbritannien hat als das erste Land der Welt vor zwei Jahren die Pelzzucht verboten, weil sie als zu grausam angesehen wurde. Allerdings ist es weiter erlaubt, Tierpelz zu importieren. Jetzt fordern Tierschützer, sich an der Queen ein Beispiel zu nehmen und den Pelzverkauf komplett zu verbieten.
Quelle: Queen will no longer wear clothes with real fur, Her Majesty's dresser reveals. Daily Telegraph, 5.11.2019