Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Pflanzliche Ernährung schützt vor Diabetes

Veganes Essen mit Freunden:

Wer sich pflanzenbasiert ernährt, hat ein geringeres Diabetesrisiko und einen geringeren BMI. · Bild: Shutterstock

Immer mehr Menschen erkranken weltweit an Diabetes. Immer mehr Studien zeigen: Eine gesunde pflanzliche Ernährung mit Vollkornprodukten, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten schützt vor Typ-2-Diabetes.

Eine aktuelle Studie von Forschern der School of Public Health, Boston, Massachusetts, die in der Fachzeitschrift JAMA Internal Medicine veröffentlicht wurde, zeigt, dass eine gesunde pflanzliche Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen vor Typ-2-Diabetes schützt. Der Grund: Naturbelassene pflanzliche Lebensmittel liefern schützende Nährstoffe und Antioxidantien. Außerdem werden Cholesterin und gesättigte Fette aus tierischen Produkten vermieden, die mit Entzündungen und Gewichtszunahme verbunden sind.

Eine Studie des Physicians Committee for Responsible Medicine hatte bereits 2018 gezeigt, dass vegane Ernährung Diabetes Typ 2 vorbeugen kann. Die Teilnehmer ernährten sich 16 Wochen lang fettarm und vegan auf der Basis von Obst, Gemüse, Vollkorn und Hülsenfrüchten - und zwar ohne Kalorienlimit. Ergebnis: Die Insulin-Sensitivität und die Glukose-Empfindlichkeit der insulin­produzierenden Beta-Zellen waren deutlich verbessert, außerdem sank der Blutzuckerspiegel zwischen und während der Mahlzeiten.

Quellen:
· Qian, F, Liu G, Hu FB, Bhupathiraju SN, Sun Q. Association between plant-based dietary patterns and risk of type 2 diabetes. A systematic review and meta-analysis. JAMA Intern Med. Published July 22, 2019.
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31329220
· Hana Kahleov, Neal D. Barnard et al: A Plant-Based Dietary Intervention Improves Beta-Cell Function and Insulin Resistance in Overweight Adults: A 16-Week Randomized Clinical Trial. Nutrients 2018, 10(2), 189; https://doi.org/10.3390/nu10020189