Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel » Promis für Tiere

Promis für Tiere

Lenny Kravitz: "Ich bin vegan"

Lenny Kravitz ist Coverboy der November-Ausgabe von MEN’S HEALTH - und man sieht ihm seine 56 Jahre nicht an. Im Interview erklärt der Rockstar und Schauspieler: »Ich bin vegan und esse vorwiegend Rohkost.« Und zwar hauptsächlich rohe Früchte, Gemüse und grüne Blattgemüse isst, die er auf seiner Farm anbaut: Gurken, Okra, Wassermelonen, Passionsfrucht, Zimtäpfel, Granatäpfel, Kokosnüsse, Lemonen, Mangos, Avocado. Dazu Nüsse und Samen, Kräuter wie Rosmarin, Fünffingergras, Moringa, Cerasee. »Bush-Medizin«, wie seine Großeltern es nannten. »Du fühlst das«, sagt er. weiter

Ralf Moeller: Muskeln aus Pflanzenkraft

Frecher Blick, klare Botschaft: Hollywood-Star Ralf Moeller wirbt den Tieren und der Umwelt zuliebe für den veganen Lebensstil. Und er beweist einmal mehr, wie viel Power in »Pflanzenfressern« steckt.
Der gebürtige Recklinghausener, bekannt für seine Rollen in Blockbustern wie »Gladiator«, steht derzeit für »Kung Fury 2« mit Arnold Schwarzenegger und Michael Fassbender vor der Kamera. Ein Leben ohne Fleisch und Milchprodukte war für den Ex-Bodybuilder und »Mr. Universum« nicht vorstellbar. Doch seit zwei Jahren setzt Ralf Moeller auf Pflanzenkraft... weiterlesen

Joaquin Phoenix: Tierquälerei in der Eierindustrie

»Es gibt so viel Schmerz in der Welt, an dem wir nichts ändern können. Aber wenn wir selbst Tierleid verursachen, dann können wir daran etwas ändern.« Das erklärt Oscar-Gewinner Joaquin Phoenix. Er möchte dazu ermutigen, Tierquälerei etwas entgegenzusetzen. Dass das ganz einfach ist, drückt der Hollywoodstar mit seiner neuen PETA-Kampagne so aus: »Verändere die Welt von deiner Küche aus. Lebe vegan.« In dem dazugehörigen Video spricht Joaquin Phoenix über schockierende Tierquälerei bei einem großen US-Eierbetrieb. weiter

TV-Kommissar Jürgen Tonkel: Esst keine Tiere mehr!

Da schaut man zweimal hin: TV-Kommissar Jürgen Tonkel prangert erschreckend direkt den Fleischkonsum an: Mit einem blutigen Ferkel auf dem Teller. Doch bei dem bekannten Münchener Schauspieler ist sein Teller schon längst kein Tatort mehr. Und er appelliert an alle Tierfreunde, ebenfalls Fleisch von ihrer Speisekarte zu streichen. weiter

In Gedenken an Barbara Rütting

Barbara Rütting ist am 28. März 2020 im Alter von 92 Jahren von uns gegangen. Sie war nicht nur ist Schauspiel-Ikone, Bestsellerautorin, Gesundheitsberaterin, Politikerin und Tierschützerin, sondern vor allem eine Kämpferin für eine bessere Welt. Unermüdlich hat sie den Tieren eine Stimme gegeben, engagierte sich für Tierrechte, Menschenrechte und Umweltschutz. »Freiheit für Tiere« sprach vor einiger Zeit mit der Tierschutz-Pionierin, warum sie seit fast 50 Jahren keine Tiere isst, warum sie schließlich vegan wurde und über die schönen Erlebnisse und Erfolge, aber auch Rückschläge im Tierschutz-Engagement. Lesen Sie das »Freiheit für Tiere«-Interview mit Barbara Rütting

"Tierschutz und Menschenschutz sind untrennbar"

Barbara Rütting schrieb vor 40 Jahren ihr erstes vegetarisches Kochbuch - und vor über 30 Jahren hängte sie ihre erfolgreiche Schauspielkarriere mit Hauptrollen in 45 Filmen an den Nagel, um sich ganz dem Tier-, Natur- und Menschenschutz zu widmen.
Auch Dr. Edmund Haferbeck traf bereits Anfang der 1980er Jahre die Entscheidung, sich für die Rechte der Tiere einzusetzen. Seit 2004 arbeitet er für PETA und ist Leiter der Wissenschafts- und Rechtsabteilung.
»Freiheit für Tiere« sprach mit den beiden Pionieren für Tierschutz, Tierrechte und Ernährung ohne Tierleid. (Aus: »Freiheit für Tiere« 1/2017)

Novak Djokovic erklärt, warum er vegan lebt

Novak Djokovic, die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste, lässt Milchprodukte aus gesundheitlichen Gründen bereits seit 2010 konsequent weg und ernährt sich seit fast fünf Jahren vegan - für die Gesundheit, für die Tiere und das Klima.
In einer Pressekonferenz nach seinem Sieg in der dritten Runde bei den »Australian Open« erklärte der Tennis-Superstar die Gründe für seine pflanzenbasierte Ernährung. weiter

Radprofi Simon Geschke lebt seit 2016 vegan

»Wenn ich die Bilder der Tiere im Kopf hatte, habe ich mich fast schon geekelt.« Das sagt der deutsche Rad-Profi Simon Geschke, der bei Rennen wie der Tour de France, dem Giro d’Italia oder Tour Down Under mitfährt. 2020 gelang ihm mit dem 3. Platz bei der Tour Down Under seine bis dahin beste Platzierung in der Gesamtwertung eines WorldTour-Etappenrennens. Seit 2016 baut Simon Geschke auf 100 % Pflanzenkraft. weiter

Dirk Nowitzki ist jetzt Veganer

Dirk Nowitzki beendete im April 2019 seine NBA-Karriere bei den Dallas Mavericks. Nach dem Karriereende gab es erstmal viel Pizza und Eis. »War super, hat Spaß gemacht, und ich habe gleich zehn Kilo zugenommen«, so der 41-Jährige in einer Talkshow bei SPIEGEL TV mit Johannes B. Kerner. Nun hat der Würzburger gemeinsam mit seiner Frau Jessica die Ernährung umgestellt: Beide ernähren sich vegan - für die eigene Gesundheit und aus Verantwortung für die Umwelt und die Tiere. weiter

Serena Williams bringt vegane Kollektion heraus

Serena Williams, erfolgreichste Tennisspielerin aller Zeiten, setzt seit 2017 auf pflanzenbasierte Ernährung. Jetzt hat sie eine vegane Modelinie entwickelt: Ikone. Auf der New York Fashion Week stellte sie ihre neue Kollektion »S by Serena Spring 2020« mit Kleidern, Hosenanzügen und Overalls aus veganem Leder und mit auffälligen Tierprints vor. weiter

Timo Hildebrand wirbt für vegane Schuhe

Dem früheren VfB-Torwart Timo Hildebrand und dem Stuttgarter Künstler Tim Bengel ist das Wohl der Tiere ein großes Anliegen, die Freunde leben beide vegan. Jetzt hat Tim Bengel vegane Sneaker für die Schuhfirma Sioux entworfen. Timo Hildebrand stellte sich beim Fotoshooting als Model zur Verfügung. weiter

Matthias Ginter: Das ist der Rest von Ihrem Pelz!

Matthias Ginter zeigt Pelz die rote Karte. Der Fußballnationalspieler posiert für das bekannte PETA-Motiv »Das ist der Rest von Ihrem Pelz!«. Der 26-Jährige hält einen gehäuteten »Fuchs« anklagend in der Hand. Mit dem blutigen Motiv kämpft der Spieler für ein Herzensthema und setzt ein klares Statement gegen die Grausamkeit, die hinter Pelz und Pelzbesatz steckt. weiter

Billy Eilish ermutigt Fans, vegan zu leben

Billie Eilish stürmt mit ihren Songs die Chartlisten und bekommt haufenweise Awards: Sie gewann in diesem Jahr sechs (!) Grammys, darunter vier in den wichtigsten Kategorien »Album des Jahres«, »beste Newcomerin«, »bester Song« und »beste Aufnahme«. Die 18-Jährige wuchs vegetarisch auf und ernährt sich seit 2014 vegan - aus Liebe zu den Tieren. Seit einiger Zeit setzt sie sich zudem aktiv für den Klimaschutz ein. weiter

Bryan Adams: Vegane Ernährung hält ihn jung

Rockstar Bryan Adams ist überzeugt, dass sein Umstieg auf vegane Ernährung vor 30 Jahren »alles geändert hat«: Sie hält ihn seit 30 Jahren fit und verhindert, dass seine Haare grau werden. weiter

Ellie Goulding: Ich werde nie wieder Tiere essen!

Die britische Sängerin und Songwriterin Ellie Goulding isst seit 2013 keine Tiere mehr, seit 2018 versucht sie, vollständig vegan zu leben. »Ich werde definitiv nie wieder Fisch oder Fleisch essen«, sagte sie in einem Interview. »Das hat mein Leben verändert!« Denn:
»Wenn man kein Fleisch zum Leben braucht, verstehe ich nicht, warum man es haben muss. Außerdem fühlst du dich müde und lethargisch und es fällt deinem Körper schwer, so viel Fleisch zu verarbeiten.«
weiter

Queen-Legende Brian May ist jetzt Veganer

Queen-Legende Brian May ernährt sich jetzt vegan. »Es war so viel einfacher, als ich erwartet hatte.«
Brian May setzt sich seit vielen Jahren für Tierrechte ein. Er hat die Kampagne SAVE ME ins Leben gerufen, die für ein Verbot der Fuchsjagd in England eintritt. weiter

Harrison Ford: kein Fleisch, keine Milchprodukte

Harrison Ford hat Fleisch- und Milchprodukte aus seiner Ernährung gestrichen. Der »Star Wars«-Star ist für seine Gesundheit und für den Schutz unseres Planeten auf pflanzliche Produkte umgestiegen. weiter

Oscar-Rede als Appell an die Menschheit

Was für eine Rede: Nachdem er den Oscar als »Bester Hauptdarsteller« für seine Darstellung des »Joker« gewonnen hat, nutzte Joaquin Phoenix seine Redezeit für einen bewegenden Appell für Menschen- und Tierrechte. Mit Tränen in den Augen sagte er: »Wir fühlen uns berechtigt, eine Kuh künstlich zu besamen, und wenn sie geboren hat, ihr Baby zu stehlen, obwohl ihre Angstschreie unmissverständlich sind.« weiter

Lewis Hamilton: "Joaquin Phoenix zeigt den Weg"

Formel I-Weltmeister Lewis Hamilton schrieb nach der bewegenden Oscar-Rede von Joaquin Phoenix auf Instagram: »Joaquin Phoenix hat hier den Weg für die Welt gezeigt und ein unglaubliches Beispiel gegeben. Ich bin so stolz und dankbar zu wissen, dass es Menschen wie ihn gibt, die mit all dem Erfolg und Ruhm ihre Stimme für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen.« weiter

Rooney Mara: "Mit meinen eigenen Augen"

Schauspielerin Rooney Mara so bei einer Undercover-Recherche von Animal Equality das Leid der Tiere in der Massentierhaltung mit eigenen Augen: »Nichts hätte mich auf das vorbereiten können, was ich mit eigenen Augen fühlen, riechen und sehen sollte«, so die Freundin von Joaquin Phoenix. weiter

Oscar & Golden Globes: Hollywood wird vegan!

Die Golden Globes machten am 5. Januar den Anfang mit einem 100 % veganen Menü - dem Klima zuliebe. Das Oscar-Lunch für die Nominierten am 27. Januar zog nach: vegan bis zum letzten Bissen! Auch der Empfang bei der Oscar-Gala am 9. Februar war zum ersten Mal frei von allen tierischen Produkten! weiter

Bruno Haberzettl: "Mein Herz schlägt für die Natur

Als Karikaturist von Österreichs auflagenstärkster Zeitung, der Kronen Zeitung, nimmt Bruno Haberzettl seit 25 Jahren wöchentlich zu gesellschaftspolitischen Themen Stellung. Neben seiner Tätigkeit als politischer Karikaturist gilt Bruno Haberzettl als großer Kritiker von Jagdtourismus und Hobbyjägern. Ökologie und Umweltschutz sind ihm eine Herzensangelegenheit. So haben seine Zeichnungen zu diesen Themen längst international Kultstatus.
In seinem neuen Buch »Karikaturen aus 25 Jahren Krone bunt« ist eine Sammlung von Karikaturen zum Thema »Jagdfieber« enthalten. weiter

Tier und Naturschutz im eigenen Garten

Bruno Haberzettl zählt zu den Größen der deutschsprachigen Karikatur-Szene. Seine Sonntags-Karikaturen in der »Krone bunt« sind legendär.
»Bei allem Einsatz und aller Aufopferung für meinen Beruf als Karikaturist - mein Herz schlägt für die Natur«, so Bruno Haberzettl. »Meine Frau und ich haben in unserem Garten ein Refugium geschaffen, in dem die Natur das Sagen hat und wir nur unterstützend eingreifen. Wir sind überzeugt: Tier- und Naturschutz beginnt bereits im eigenen Garten.«
Lesen Sie hier den Beitrag von Bruno Haberzettl: »Tier und Naturschutz im eigenen Garten«

Paul McCartney: Musikvideo gegen Tierversuche

Sir Paul McCartney ist nicht nur der erfolgreichste Songwriter in der Geschichte der Popmusik, Oscar­gewinner sowie mehrfacher Grammy-Preisträger. Der vegan lebende Ex-Beatle setzt sich auch seit über vier Jahrzehnten für Tierrechte ein. Jetzt haben Paul McCartney und PETA ein Musikvideo gegen Tierversuche veröffentlicht. weiter

Leona Lewis: Einsatz für Tierrechte

Die britische Sängerin und Songwriterin Leona Lewis hörte aus Liebe zu den Tieren bereits mit 12 Jahren auf, Fleisch zu essen. Seit 2012 ist sie überzeugte Veganerin. Sie trägt weder Leder noch Pelz, setzt sich öffentlich für Tierrechte ein und unterstützt einen Gnadenhof. weiter

Stella McCartney: vegane Adidas-Schuhe

Stella McCartney hofft, dass sie Adidas ermutigen kann, auf veganes Leder umzusteigen.
Die Modedesignerin hat gemeinsam mit Adidas eine beliebte vegane Kollektion entwickelt, darunter vegane »Stan Smith«-Sneaker. »Ich denke, dass es vielen Menschen egal ist oder sie den Unterschied zwischen echtem Leder und Kunstleder nicht erkennen können«, so Stella McCartney. weiter

Lewis Hamilton bittet Mercedes lederfrei zu werden

Lewis Hamilton hat 2017 aus Liebe zu den Tieren auf vegane Ernährung umgestellt und wirbt seither für diesen Lebensstil. Nun will der sechsmalige Formel 1-Weltmeister seinen Arbeitgeber Mercedes-Benz dazu bringen, Leder komplett aus den Fahrzeugen zu verbannen.
weiter

Tour de France-Sieger Chris Froome jetzt vegan

Der viermalige »Tour de France«-Sieger Chris Froome hat sich entschieden, auf vegan umsteigen, nachdem er den Film »Game Changers« auf Netflix gesehen hat: »Decided to go Vegan since watching Netflix Game Changers«, schrieb er am 13.11.2019 auf Instagram. weiter

Regisseur Luc Besson gewinnt Prozess gegen Jäger

Der französische Regisseur Luc Besson gibt Wildtieren auf seinen 160 Hektar in La Trinité-des-Laitiers in der Normandie Zuflucht und weigert sich, diese zu schießen. Dagegen klagte der Jagdverband des Departements Orne und forderte, dass Luc Besson für den Schaden zu haften habe, der durch Hirsche auf seinem Anwesen verursacht wurde: 122.198 Euro sollte der Filmemacher zur Deckung der Entschädigungen für angrenzende Landwirte und die Kosten des Rechtsverfahrens zahlen. Glück für die Hirsche: Ende Dezember 2019 gewann Luc Besson vor dem Bezirksgericht Argentan. weiter

Joaquin Phoenix: Der Joker ist ein Held für Tiere

Joaquin Phoenix, der mit seiner psychologisch so brillianten Charakterdarstellung des Bösewichts »Joker« Filmgeschichte geschrieben hat und als heißer Oscar-Anwärter gilt, ist ein Held, wenn es um Tiere geht: Der Hollywood-Schauspieler setzt sich öffentlich für Tierrechte ein und ist seit seiner Kindheit Veganer.
Zum lang erwarteten Filmstart von »Joker«, dem düsteren Gegenspieler von Badman, war Joaquin Phoenix auf einem riesigen PETA-Plakat am Times Square in New York zu sehen - mit einer einfachen Wahrheit: »Wir sind alle Tiere«. Sein Appell: »Lebt vegan. Beendet Spezieszismus.« weiter

Lewis Hamilton eröffnet vegane Burgerkette

Der fünffache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton lebt seit 2017 aus Liebe zu den Tieren vegan und wirbt öffentlich für diesen Lebensstil. Jetzt ist er Mitgründer von »Neat Burger«, einer rein pflanzlichen Burger-Kette. weiter

"Game Of Thrones"-Star präsentiert Dokumentarfilm

Der britische Schauspieler Jerome Flynn, bekannt aus der Kult-Serie »Game Of Thrones«, will mit einem Dokumentarfilm über die industrielle Massentierhaltung aufklären: »Dies ist der Film, vom dem die Fleischindustrie nicht will, dass du ihn siehst.«
Der Film heißt »Hogwood: eine moderne Horrorgeschichte« und basiert auf einer erfolgreichen Aufklärungskampagne der britischen Tierrechtsorganisation »Viva!« über die Hogwood Pig Farm, einer industriellen Mega-Schweinemastanlage. weiter

Udo Lindenberg: "Wir sind alle Tiere"

Udo Lindenberg ist überzeugter Tierschützer: »Ein Hund, Schwein oder Huhn fühlt den gleichen Schmerz wie wir, warum tun wir ihnen das an?«, fragt der Kult-Rocker.
Udo Lindenberg isst inzwischen aus Überzeugung keine Tiere mehr: »Genau wie Mick Jagger auch und die Kollegen. Die essen kein Fleisch und so. Ich esse kein Fleisch, ja ich bin vegan.« weiter

James Cameron: Veganes Essen am Set von Avatar 2

Regisseur James Cameron ist davon überzeugt, dass es das Beste für die Umwelt ist, wenn man aufhört, Tiere zu essen. Deswegen gibt es am Set von Avatar 2 (Kinostart 2021) veganes Essen. Alles andere passe nicht zur ökologischen Botschaft des Films. weiter

Medizinische Forschung ohne Tierleid

40-Jahrfeier »Ärzte gegen Tierversuche«: Zwei Förderpreise über je 20.000 Euro

Jedes Jahr leiden und sterben tausende Tiere - von der Maus und der Ratte, über Hasen, Meerschweinchen und Affen bis zu Hunden und Katzen - in grausamen Tierversuchen. Dabei sind Tierversuche völlig unnötig. Denn: Ergebnisse aus Tierversuchen lassen sich bekanntlich nicht 1:1 auf den Menschen übertragen.
weiterlesen

Sir Paul McCartney kämpft gegen Tierversuche

Sir Paul McCartney hat die Texas A&M University TAMU aufgefordert, Tierversuche an Hunden zu beenden.
Die Universität führt so genannte Muskeldystrophie-Experimente durch. Dabei werden Golden Retriever mit einer lähmenden Form der Muskeldystrophie gezüchtet, bei der die Hunde nur qualvoll gehen, schlucken und atmen können. Nachdem die Tierrechtsorganisation PETA Aufnahmen von Experimenten mit Hunden veröffentlicht hatte, forderte Sir Paul McCartney den Präsidenten der Universität in einem Schreiben auf, die grausamen Experimente an Hunden zu beenden. weiterlesen

Der "Gladiator" Ralf Moeller isst jetzt vegan

Ein Leben ohne Fleisch und Milchprodukte war für den Ex-Bodybuilder und »Mr. Universum« von 1986 nicht vorstellbar. Doch seit eineinhalb Jahren setzt Hollywood-Star Ralf Moeller auf Pflanzenkraft: »Abgesehen vom Leid der Tiere, ist sich vegan zu ernähren das beste für die Gesundheit«, sagt der ehemalige Bodybuilder, der in Ridley Scotts legendärem Film »Gladiator« den Gladiator Hagen spielte und sowie diverse Muskelprotze wie »Conan, der Abenteurer« und »The Scorpion King« darstellte. »Das bedeutet: Finger weg von Fleisch, Eiern und Milchprodukten.« »Freiheit für Tiere« sprach mit Ralf Moeller über seine Beweggründe. weiterlesen

Arnold Schwarzenegger: Echte Männer essen Pflanzen

Hollywood-Star und Bodybuilding-Legende Arnold Schwarzenegger (71) will »veraltete Mythen« über tierisches Protein beenden. »Ich habe viel Fleisch gegessen. Sie zeigen diese Werbespots und verkaufen die Idee, dass ein echter Mann Fleisch isst. Aber du musst verstehen: Das ist Marketing! Das basiert nicht auf der Realität«, sagt Schwarzenegger im neuen Film »The Game Changers« von Regisseur James Cameron. weiterlesen

Djokovic setzt auf "plant based"

Novak Djokovic, Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste und fünfmaliger Wimbledon-Gewinner, ernährt sich bereits seit einigen Jahren pflanzenbasiert - aus gesundheitlichen Gründen, aber auch aus Liebe zu den Tieren und zum Planeten Erde.
In einer Pressekonferenz, nur wenige Tage vor seinem Sieg im Wimbledon-Finale 2019 gegen Roger Federer, sagte Djokovic: »Ich ernähre mich pflanzenbasiert. Ich denke, das ist einer der Gründe, warum ich gut regeneriere. Und ich habe Allergien nicht mehr, die ich früher hatte. Und ich mag es.« Weiter erklärte der Tennis-Star: »Es geht auch darum, welche Auswirkungen diese Ernährungsweise nicht nur auf die persönliche Gesundheit, sondern auf die Welt hat: Nachhaltigkeit, Ökologie, Tiere. Und darum ist es mir so wichtig.« weiter

"I Went Vegan For The Animals"

Chris Smalling ist Profi-Fußballer bei Manchester United und mit Leib und Seele Tierschützer. In einer Anzeigenkampagne von PETA UK ruft der sympathische Innenverteidiger seine Fans dazu auf, Verteidiger für die Tiere zu werden: »Be Their Biggest Defender. Try Vegan!« Seit über einem Jahr lebt der britische Nationalspieler vegan. Sein Beweggrund: Er wollte nicht mehr mitverantwortlich sein, dass Tiere für Fleisch, Milch und Eier gequält und getötet werden. weiterlesen

Denen, die keine Stimme haben, unsere Stimme geben

Patrick Fabian, Fußball-Profi und »Urgestein« beim VfL Bochum (er hält dem Verein seit 2000 die Treue), ist Veganer - aus Liebe zu den Tieren. »Tiere sind schutzlos, und der Mensch beutet sie für seine Zwecke aus. Und ich möchte den Tieren helfen«, sagt er im »Freiheit für Tiere«-Interview. Patrick Fabian engagiert sich in seiner Freizeit aktiv für Tierschutz. Seine Bekanntheit als Fußballprofi möchte er nutzen, um die Öffentlichkeit für Tierschutz zu sensibilisieren und auf all das Leid und die Missstände aufmerksam zu machen. »Freiheit für Tiere« sprach mit dem sympathischen Fußballer und engagierten Tierschützer. Lesen Sie das »Freiheit für Tiere«-Interview mit Patrick Fabian

Sir Paul McCartney: "Less Meat - Less Heat"

Sir Paul McCartney ist nicht nur der erfolgreichste Songwriter in der Geschichte der Popmusik, Oscargewinner sowie mehrfacher Grammy-Preisträger. Der vegan lebende Ex-Beatle setzt sich auch seit über vier Jahrzehnten für Tierrechte ein und macht sich für den Schutz unseres Planeten stark.
weiterlesen

Paul McCartneys Rezepte

Bryan Adams: Tierfreund und Veganer

Bryan Adams ist Tierfreund aus echter Überzeugung: Seit über 30 Jahren lebt der Rockstar vegan. Seine inzwischen 59 Jahre sieht man dem Kanadier nicht an. 1996 nannte er sein 7. Studioalbum »18 Till I Die«. Damals war er 37. »’18 Till I Die’ ist eine Metapher für mein Leben. Wer will denn schon alt werden«, sagt er jetzt im Interview. Im März ist sein 14. Studioalbum »Shine A Light« erschienen. Aktuell ist er auf Tour und kommt im Juni auch nach Deutschland.
weiterlesen

Beyoncé ruft Fans auf, vegan zu werden

Sängerin Beyoncé und ihr Mann Jay-Z verlosen lebenslangen kostenlosen Eintritt zu ihren Konzerten - aber nur jemandem, der sich pflanzenbasiert ernährt.
Bei Instagram veröffentlichte Beyoncé ein Foto, unter dem sie fragt: »What is your Greenprint?« und auf einen Link zu »The Greenprint Project« verweist. Der Greenprint zeigt, welche positive Auswirkungen eine pflanzenbasierte Ernährung auf den Planeten hat.
weiterlesen

Benedict Cumberbatch: Tierfreund & vegan

Schauspieler Benedict Cumberbatch setzt sich für einen tierfreundlichen Lebensstil ein: Er ernährt sich aus Überzeugung rein pflanzlich, lehnt neben Fleisch, Milch, Eiern & Co. auch andere Produkte von Tieren wie Leder und Wolle ab und ermutigt seine Fans, es ihm gleichzutun.
weiterlesen

Lewis Hamilton klärt Fans über Tierhaltung auf

Formel I-Star Lewis Hamilton hat erneut auf Instagram seine 9 Millionen Follower über die Gräueltaten der industriellen Tierhaltung aufgeklärt. weiterlesen

Game Of Thrones-Star Jerome Flynn: "Go vegan!"

Als »Game Of Thrones«-Schauspieler sind für Jerome Flynn Gewalt und Horror nichts Unbekanntes. Doch während dies in den Filmen alles fiktiv ist, erleiden die Tiere, die für die Ernährung des Menschen aufgezogen werden, eine gewalttätige und traumatische Realität. Jeden einzelnen Tag. weiterlesen

Sänger & DJ Moby: "Love animals - Don't eat them!"

Der Sänger und DJ Moby lebt schon seit über 30 Jahren vegan - und er gibt den Tieren eine Stimme: »Weil ich Tiere liebe und nicht an etwas beteiligt sein möchte, das zu ihrem Leiden führt oder dazu beträgt«. weiterlesen

Chris Hemsworth setzt jetzt auf Pflanzenpower

Während der Promotion-Tour für »Avengers: Infinity War« enthüllten Chris Hemsworth und sein Trainer Luke Zocchi: Das Geheimnis von Thors Muskelmasse war seine Umstellung auf vegane Ernährung. weiterlesen

Emma Schweiger: "Vegan ist nicht schwer!"

Emma Schweiger fliegt auf buntes Gemüse: Lachend schwebt sie inmitten von luftigen Gurken, Paprika und Champignons - denn: »Vegan ist nicht schwer«. Die junge Schauspielerin will zeigen, dass eine tierfreundliche und vegane Lebensweise Spaß macht und einfach umzusetzen ist.

Die Gründe, warum sie vegan lebt, erzählt Emma Schweiger im Making-of-Video des Kampagnenshootings: »Mir ist einfach immer mehr aufgefallen, wie schlecht die Tiere behandelt werden und dass Leute immer jammern, wenn Hunde umgebracht werden, aber nicht, wenn zum Beispiel Schweine geschlachtet werden, die viel intelligenter sind.«
weiterlesen

Mimi Fiedler: "Das ist der Rest von Ihrem Pelz!"

Seit Mimi Fiedler vegan lebt, hat sie neben dem Kühlschrank auch ihren Kleiderschrank neu sortiert. »Für mich soll kein Tier leiden«, so die Schauspielerin, die vor allem als Kriminaltechnikerin Nika Banovic aus dem Tatort Stuttgart bekannt ist. »Die Vorstellung, dass allein für eine Pelzweste circa 40 Lebewesen entbehrungsreich leben und dann qualvoll sterben mussten, ist unerträglich.« Ihr Appell an alle Tierfreunde: »Bitte tragen Sie keine Pelze, Tiere haben Gefühle.«
weiterlesen

Lewis Hamilton: "I'm on a mission to go vegan"

Formel I-Star Lewis Hamilton ist seit Mitte September Veganer, nachdem er auf Netflix den Dokumentarfilm »What The Health« gesehen hat - wegen der Grausamkeit gegenüber den Tieren, der Klimaerwärmung und der eigenen Gesundheit. Über den Messaging-Dienst Snapchat teilte der dreimalige Formel I-Weltmeister mit: »I’m on a mission to go vegan, people.« weiterlesen

Franka Potente: "Vegan rettet Tierleben!"

Franka Potente ist Star einer neuen PETA-Kampagne, in der sie auf das Leiden von Schweinen in der Fleischproduktion aufmerksam macht. Ihre Botschaft: »Vegan rettet Tierleben!« Die Schauspielerin, die mit Filmen wie »Lola rennt« und »The Bourne Identity« berühmt wurde, lebt seit über drei Jahren vegan. »Vegan zu leben ist eine große Bereicherung. Mir ist es wichtig, dass für mich kein anderes Lebewesen getötet wird oder leiden muss«, so Franka Potente. weiterlesen

Ulrike Volkerts: "Melden Sie Tierquälerei!"

Tatort-Schauspielerin Ulrike Folkerts steht hinter einem rot-weißen Absperrband. Auf dem Boden ist die weiße Markierung eines Hunde-Körpers zu erkennen, daneben ein Halsband an einer schweren Stahlkette – an diesem Tatort kommt jede Hilfe zu spät. Zusammen mit PETA appelliert Ulrike Folkerts, bekannt als Kommissarin Lena Odenthal, an alle Tierfreunde, hinzusehen, wenn Tiere leiden: »Melden Sie es, wenn Tiere gequält werden!« weiterlesen

Bryan Adams: Meine Kinder wachsen ohne Fleisch auf

Bryan Adams traf schon 1988 die Entscheidung, keine Tiere mehr zu essen und wurde bald darauf vegan. Auch seine beiden Töchter Mirabella Bunny (wird im April 5) und Lula Rosylea (3) wachsen aus Liebe zu den Tieren fleischlos auf.
weiterlesen

Liam Hemsworth: »Ich bin Veganer«

Liam Hemsworth liebt Tiere. Seit Mitte 2015 lebt der Schauspieler vegan.

»Seit ich mich vegan ernähre, stelle ich fest, dass ich mich nie besser gefühlt habe - mental als auch körperlich. Ich fühle mich so, als hätte dies einen Domino-Effekt auf den Rest meines Lebens gehabt«, sagt Liam Hemworth. weiterlesen

Joss Stone: »Exotic animals have souls«

Die britische Soul-Sängerin Joss Stone (»Water for Your Soul«) hat ein Herz für Tiere und ist seit frühester Kindheit Vegetarierin. Jetzt demonstriert die 28-jährige Grammy-Gewinnerin in aufgemaltem Krokodilhaut-Look und mit blutigen, verweinten Augen gegen die Verwendung von Exotenleder in der Mode und für Taschen: »Exotische Tiere haben Seelen«, so ihre Botschaft. »Für eine Krokodiltasche werden drei Tiere getötet. Sag Nein zu Exotenleder.« weiter

Aus Tierliebe trägt "Haymich" lederfreie Boots

Woody Harrelson lebt bereits seit etwa 30 Jahren vegan. Der Schauspieler setzt sich für Tierrechte und Naturschutz ein, nimmt an Kampagnen gegen Tierversuche oder gegen Pelz teil und engagiert sich für den Schutz von Elefanten und Menschenaffen.
Ab 19. November 2015 ist Woody Harrelson zum vierten und letzten Mal in »Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2« mit Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson im Kino zu sehen.
weiterlesen

NFL-Spieler David Carter: Vegan

NFL-Spieler David Carter von den Chicago Bears lebt seit Februar 2014 vegan. Der 1,96 Meter große 150 Kilo-Mann sagt, er sei stärker als je zuvor.
Die Umstellung auf die vollwertige pflanzliche Lebensweise sei die beste Entscheidung gewesen, die er jemals für seinen Körper, Geist und Seele getroffen habe: »Ich habe nicht nur mein eigenes Leben, sondern die unzähligen Leben der stimmlosen und wehrlosen Tiere gerettet. weiterlesen

Protest gegen Krokodilleder

Alexandra Kamp protestierte vor einem Hermès-Geschäft in Hamburg gegen Krokodilleder.
»Für jede Tasche und jedes andere Produkt aus Exotenleder werden Reptilien auf brutalste Art gequält und teilweise bei lebendigem Leibe gehäutet«, so die Schauspielerin, die selbst aus Liebe zu den Tieren auf jegliches Leder verzichtet. »Gemeinsam mit PETA appelliere ich an Hermès, dem Beispiel von angesehenen Designern zu folgen und attraktive tierleidfreie Materialien einzusetzen.« weiterlesen

Kein Tierverkauf in Baumärkten

Erfolg für den Tierschutz: Nur sechs Tage, nachdem die Tierrechtsorganisation PETA eine Kampagne zur Beendigung des Verkaufs von Kleintieren wie Meerschweinchen, Kaninchen und Hamstern bei der Baumarktkette OBI gestartet und dabei im Rahmen einer Petition über 50.000 Stimmen gesammelt hatte, gab das Unternehmen am 4. August 2015 bekannt, den Kleintierverkaufs zu beenden. Die Tierrechtsorganisation begrüßt die Entscheidung von OBI und fordert nun andere tierverkaufende Branchengrößen auf, nachzuziehen. weiterlesen

Bryan Adams: Seit mehr als 25 Jahren Veganer

Bryan Adams ist seit über 30 Jahren eine Rocklegende: Er landete in über 40 Ländern Nummer-1-Hits und verkaufte über 65 Millionen Alben. Nebenbei ist er Fotograf, seine Ausstellungen werden weltweit gefeiert. Und: Bryan Adams lebt schon seit 1988 vegan.

Im Alter von etwa 28 Jahren entschied sich Bryan Adams, keine Tiere mehr zu essen: »Eines Tages wachte ich auf, nachdem ich ein Steak gegessen hatte und fühlte mich so krank. Ich habe nie wieder ein totes Tier gegessen«, erklärte er im Freiheit für Tiere-Interview. weiterlesen

Pamela Anderson: Wasserverschwendung durch Fleisch

Die Trinkwasserknappheit wird immer bedrohlicher. Baywatch-Nixe und Tierfreundin Pamela Anderson macht auf die Wasserverschwendung in der Fleisch- und Milchindustrie aufmerksam: »Ein Kilo Rindfleisch herzustellen schluckt so viel Wasser, als würde man ein Jahr lang täglich duschen.«
Das Bild erinnert bewusst an die weltberühmte Duschszene in Hitchcocks Thriller Psycho. Denn was die Herstellung tierischer Produkte unserem Planeten antut, ist wirklich Angst einflößend. »Die Fleisch- und Milchindustrie verschwendet weltweit ein Drittel unseres Wassers«, so lautet der Slogan von Pamela Anderson. weiter

Schauspieler Cillian Murphy: Pelzfarmen verbieten!

Der irische Schauspieler Cillian Murphy - bekannt aus Christopher Nolan-Filmen wie »Batman Begins« und »Inception« - hat den irischen Landwirtschaftsminister Simon Coveney in einem Brief aufgefordert, alle Pelzfarmen in Irland endlich zu verbieten. weiterlesen

Interview mit Andreas Bär Läsker

»Ich wollte an dem ganzen Tierleid nicht mehr schuld sein«

Andreas Bär Läsker, Manager der »Fanta 4« und überzeugter Veganer macht eine eindeutige Ansage: »NO NEED FOR MEAT«. »Freiheit für Tiere« sprach mit dem Autor.
Lesen Sie das Interview

Marcel Schmelzer: "Adoptieren statt kaufen"

Es war Liebe auf den ersten Blick, als Borussia Dortmund-Verteidiger Marcel Schmelzer und seine Frau Hündin Mimi in einer italienischen Auffangstation entdeckten. Seit rund einem Jahr lebt die Mischlingshündin nun in Deutschland und hat sich voll und ganz an ihre neue Familie gewöhnt. Gemeinsam posieren Marcel und Mimi für eine Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA: »Adoptieren, nicht kaufen«. weiterlesen

P!nk: »Lieber nackt als im Pelz«

27 Meter breite Leinwand bei der New Yorker Fashion Week

Bei der New Yorker Fashion Week wurden Tausende Modejournalisten und Käufer aus der ganzen Welt von einem riesigen Leinwandmotiv mit der Sängerin P!nk begrüßt. Die Botschaft: »Lieber nackt als im Pelz«. weiterlesen

Luna Schweiger: »Artgerecht ist nur die Freiheit«

Luna Schweiger setzt sich zusammen mit PETA für ein Wildtierverbot in deutschen Zirkussen ein. »Wenn ich an Zirkus denke, denke ich an all die Tiere, die mit Angst und Schlägen zu Kunststücken gezwungen werden«, erklärt die junge Schauspielerin.
weiterlesen

Peter Maffay: »Stoppt Hundetötungen in Rumänien!«

Peter Maffay setzt sich gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation ANIMALS UNITED gegen die Hundetötungen in Rumänien ein.
»Tausende Hunde wurden im vergangenen Jahr brutal eingefangen, um dann in Tötungslagern zu sterben«, so Peter Maffay, der aus gebürtiger Rumäne ist.
weiterlesen

Johnny Depp: »Gewalt gegen Tiere bekämpfen«

Johnny Depp bringt es unmissverständlich auf den Punkt: »Wenn Du nicht magst, dass Bilder gepostet werden, auf denen Gewalt gegen Tiere zu sehen ist, dann solltest Du die Gewalt gegen Tiere bekämpfen, aber nicht die Bilder.«
weiterlesen

Timo Hildebrand zeigt Pelz die Rote Karte

»Pelz ist kein Spiel!« - so lautet die Botschaft von Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand. Gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation PETA kämpft der Keeper von Eintracht Frankfurt gegen das Tragen von Pelz. Für den 35-Jährigen ist klar: »Für meine Bekleidung müssen keine Nerze, Kaninchen oder Füchse sterben.«
weiterlesen

Tim Bendzko is(s)t jetzt vegan

Tim Bendzko ist als Sänger und Songwriter ein absoluter Überflieger: Ende Mai wurde der er bei den WORLD MUSIC AWARDS 2014 in Monaco mit dem begehrten Preis in der Kategorie »Best German Act« ausgezeichnet. Seit einiger Zeit ist er Veganer - und damit voll im Trend. weiterlesen

Christiane Paul: Kosmetik ohne tote Tiere

Würden Sie sich zerquetschte Läuse auf dem Mund schmieren? Schauspielerin Christiane Paul appelliert in einer Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA an die Verbraucher, sich genau darüber zu informieren, was in Tuben, Tiegeln und Fläschchen wirklich steckt. Denn viele Pflegemittel und Kosmetika enthalten Bestandteile von Tieren - häufig auch ohne das Wissen der Konsumenten! weiterlesen

Jennifer Lopez is(s)t vegan

Nachdem sie einige Jahre Vegetarierin war, hat sich Jennifer Lopez für eine vegane Ernährung entschieden. Die Sängerin und Tänzerin hat alle tierischen Produkte von ihrem Speiseplan gestrichen, um besser in Form zu bleiben. weiterlesen

78-jähriger veganer Bodybilder

Jim Morris ist Bodybilder - und 78 Jahre alt. Sein Körper ist schlank und durchtrainiert. Von so einem Body kann mach deutlich jüngerer Mann nur von träumen. Der amerikanische Bodybilder verdankt dies jahrelangem Training - und pflanzlicher Ernährung. Er ist überzeugt: »Vegane Ernährung hilft Fettleibigkeit, Herzinfarkt, Krebs, Diabetes und Schlaganfällen vorzubeugen«. Mit dem Slogan »Denkt nach, bevor ihr esst!« wirbt Jim Morris für eine Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA. Fotografiert wurde der 78-jährige Bodybilder in der Pose der berühmten Skulptur »Der Denker« von Rodin. Und das passt gleich doppelt: Jim Morris will zum Nachdenken anregen - und außerdem ist sein Körper ein Kunstwerk. weiterlesen

Paul McCartney: Album NEW & Meat Free auf Tour

»The one and only« Sir Paul McCartney hat ein brandneues Album am Start: »NEW«, sein 16. Solo­Album mit 14 nagelneuen Songs. Der vegan lebende Ex-Beatle macht auch auf Konzert-Tour Werbung für seine Meat-Free-Kampagne. Paul McCartney hat alle seine Mitarbeiter gebeten, sich auf Tour nicht von toten Tieren ernähren: »All you need is Veggie!«
Die kanadische Presse berichtete, dass Paul McCartney alle Bühnenarbeiter auf der Konzerttour mit Veggie-Menüs verpflegte. Paul McCartney stellt auf Tour sogar sicher, dass sowohl seine Limousinen als auch die Hotelzimmer frei von Tierhäuten sind. weiterlesen

Roger Cicero: Pelz ist Mord

Roger Cicero zeigt in einer PETA-Kampagne die schockierende Realität der Pelzproduktion: »Für Pelzträger ist das Fell an ihrem Mantel nur ein Schmuck«, so Cicero. »Für die Katze oder den Hund, von denen es stammen kann, ist es ihre Haut, die ihnen bei lebendigem Leib abgezogen wird. Egal, von welchem Tier er stammt, an Pelz klebt Blut!« weiterlesen

Barbara Rütting: Vegan & vollwertig

»Freiheit für Tiere«-Interview mit Barbara Rütting

»Freiheit für Tiere«: Du warst schon in den 1970er Jahren eine der Trendsetterinnen für die vegetarische Lebensweise - nach deinen vegetarischen Kochbüchern kocht inzwischen die dritte Generation. Wann und warum hast du die Entscheidung getroffen, keine Tiere mehr zu essen?
Barbara Rütting: Ich habe es schon oft geschildert: Vor etwa 40 Jahren zog ich auf einen Bauernhof, lernte die Tiere nun hautnah kennen - und konnte sie nicht mehr essen. Der Weg zur Tierschützerin war eingeschlagen und unwiderruflich.
weiterlesen

Interview mit Barbara Rütting

Im Spätsommer 2013 erscheint das neue Buch von Barbara Rütting: „Vegan und vollwertig – Meine Lieblingsmenüs für Frühling, Sommer, Herbst und Winter“. Wir haben vorab in die Rezepte hineingeblättert und mit der Autorin gesprochen. weiterlesen

"Bambi": So wurde Paul McCartney Tierschützer

Vor 70 Jahren lief zum ersten Mal Walt Disney’s Film »Bambi« im Kino. Der Film machte nicht nur Beatles-Legende Paul McCartny zum Jagdgegner.

Die Szene, in der Bambis Mutter von einem Jäger erschossen wird, gilt als eine der traurigsten der Filmgeschichte: »Mama?«, ruft das Kitz verzweifelt im Schneegestöber. Da taucht der Hirsch-Vater auf: »Du brauchst auf deine Mutter nicht mehr zu warten, du musst jetzt tapfer sein.« Auch an dem jungen Paul Mc Cartney ist diese Szene nicht spurlos vorübergegangen und machte ihn sogar zum Tierschutz-Aktivisten: »Ich glaube, dieser Film hat mich in dem Bewusstsein aufwachsen lassen, dass Jagen nicht cool ist«, so Paul Mc Cartney in einem Interview. (Quelle: Neue Presse Hannover, 9.8.2012)
weiterlesen

Moses Pelham wirbt für vegetarische Ernährung

Moses Pelham, Rapper und Musikproduzent (»X Factor«), ist Vegetarier und engagiert sich jetzt gegen Tierquälerei für die Ernährungsindustrie: »Niemand will ein Opfer sein. Auch Tiere nicht«, prangt auf einem Motiv der Tierrechtsorganisation PETA.
»Dass Lebewesen meinetwegen sterben müssen, ist mir so oder so schon zuwider. Und wenn ich dann vor Augen habe, wie das passiert, möchte ich damit einfach nichts zu tun haben. Deswegen ernähre ich mich fleischlos!«, so Moses Pelham.
weiterlesen

"Freiheit für Tiere"-Interview mit Bryan Adams

Bryan Adams gehört seit den 80er Jahren zu den Giganten des Mainstream-Rock'n'Roll. Seine Mischung aus bodenständigen Rocksongs und gefühlvollen Balladen führte zu etlichen Top 10-Hits und Platin-Alben.
Kanadas Rock-Ikone spielte im Dienste vieler humanitärer Kampagnen: bei »Life Aid« für die Linderung von Hunger und Not in der Welt, bei Konzerten für die Freiheit politischer Gefangener, für die Rettung des Regenwalds und die Rettung der Wale. Und er setzt sich aktiv für das Leben der Tiere ein: indem er sie nicht mehr aufisst - denn Bryan Adams lebt seit 1988 vegan.
Warum er Vegetarier wurde und welche Auswirkungen dieser Schritt auf sein Leben hatte, erzählt Bryan Adams im »Freiheit für Tiere«-Interview.

Interview mit Moby

Interview mit P!NK