Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Sänger & DJ Moby: "Love animals - Don't eat them!"

Der Sänger und DJ Moby lebt schon seit über 30 Jahren vegan - und er gibt den Tieren eine Stimme.

Auf facebook postete Moby am 15.1.2019 dieses Bild und schrieb: »Abgesehen von der Tatsache, dass tierische Produkte Herzkrankheiten und Diabetes und Krebs hervorrufen und dass Massentierhaltung für 90 % der Regenwaldzerstörung und 45 % des Klimawandels verantwortlich ist, und dass Massentierhaltung verantwortlich ist für 75 % der Antibiotika-Resistenzen bin ich Veganer und Tierrechtsaktivist hauptsächlich deswegen, weil ich Tiere liebe und nicht an etwas beteiligt sein möchte, das zu ihrem Leiden führt oder dazu beträgt.«

Moby lebt bereits seit 1987 – also seit über 30 Jahren - vegan. Für die Musikzeitschrift Rolling Stone schreib er 2014 den Artikel »Why I’m Vegan«. Er erzählt, dass er schon immer Tiere liebte und mit Tieren aufgewachsen ist. Eines Tages saß er gemeinsam mit seiner Katze Tucker, die er als Katzenjunges vor dem sicheren Tod gerettet hatte, auf dem Sofa. »Dann machte es Klick: Ich liebe diese Katze. Ich würde alles tun, um ihn zu beschützen und ihn glücklich zu machen und ihn vor Leid zu bewahren. Er hat vier Beine und zwei Augen und einen beeindruckendes Gehirn und ein unbeschreiblich reiches Gefühlsleben. Ich würde niemals in einer Trillion Jahre daran denken, diese Katze zu verletzen. Doch warum esse ich andere Tiere, die vier oder zwei Beine haben, mit beeindruckenden Gehirne und reichem Gefühlsleben?«