Freiheit für Tiere
Sie sind hier: Startseite » Artikel

Rheinland-Pfalz: Grundstück bei Dahn jagdfrei

Dieses kleine Waldgrundstück

in der Südwestpfalz ist seit 1.4.2022 offiziell jagdfrei! · Bilder: Barbara Schwarz

Barbara Schwarz hat es geschafft: Ihr Grundstück in Rheinland-Pfalz zwischen Dahn und Erfweiler ist seit 1.4.2022 jagdfrei!

Im Herbst 2020 hatte die Tierfreundin, die aus Liebe zu den Tieren seit langem vegan lebt, den Antrag auf jagdrechtliche Befriedung aus ethischen Gründen für ihre Grundstücke bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz gestellt. Nach eineinhalb Jahren erhielt sie den Bescheid, dass ihrem Antrag stattgegeben wurde.

»Ich bin sehr erleichtert, auch wenn meine beiden Grundstücke mit 2000 Quadratmetern recht klein sind und die Auswirkungen für die Tierwelt deshalb nur gering - aber Ansporn sollte diese Befriedung sein, weitere Menschen zum Mitmachen zu bewegen«, so Barbara Schwarz. »An Kosten wurden mir - wider Erwarten - nur 4,11 Euro für Auslagen in Rechnung gestellt«.

Nun wartet Barbara Schwarz noch auf die jagdrechtliche Befriedung ihres dritten Grundstücks in Pirmasens-Winzeln, die sie ebenfalls im Herbst 2020 beantragt hat. »Meine Beschwerde wegen Untätigkeit (keine Nachricht oder Nachfrage seitens der Behörde seit Juni 2021 trotz Erinnerung vor Fristablauf) führte Anfang April 2022 bereits zu einer Anfrage eines Journalisten der Pirmasenser Zeitung«, so die engagierte Tierschützerin, die seit vielen Jahren in zahlreichen Leserbriefen die Tierquälerei bei der Jagd anprangert und bedingungslos für die Tiere eintritt.